Sonntag, 17 Oktober 2010 01:00

Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend 2010

geschrieben von  m.duerauer
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rund 8000m wurden von jedem der 399 Teilnehmer beim Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend des Bezirkes St.Pölten am 17. Oktober zurückgelegt. Dabei wurde die Prüfung für das Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrsicherheit&Erste-Hilfe abgelegt.

Das Erste-Hilfe ist nicht nur im Feuerwehrdienst wichtig ist, beweisen die zahlreichen Unfälle im Haushalt oder in der Schule. Die hier erworbenen Kenntnisse können von den 10-15 jährigen tagtäglich eingesetzt werden um in Not geratenen Mitmenschen zu helfen. Wissen aus der Feuerwehrjugend, dass im täglichen Leben gebraucht werden kann.

Entlang der Wegstrecke galt es bei fünf feuerwehrfachlichen Stationen das in wochenlanger Vorbereitungszeit erworbene Wissen anzuwenden. Neben einem Testblatt wo im multiple-choice Verfahren die Theorie geprüft wurde, galt es einen Druckverband anzulegen um eine stark blutende Wunde zu stillen. Der Notfallcheck und die anschließende stabile Seitenlage sowie die richtige Adjustierung der Feuerwehr wurden geprüft, ebenso das richtige Absichern einer Unfallstelle.
Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, waren neben dem fachlichen Teil mehrere Spielestationen zur Auflockerung angelegt. Um die Zeit weiter zu verkürzen musste ein Fragebogen mit Fragen zur Gemeinde Ober-Grafendorf beantwortet werden.
Von den 304 angetretenen Feuerwehrjugendmitgliedern erreichten alle das Bewerbsziel erreichen und konnten anschließend das Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrsicherheit&Erste Hilfe bzw. das Feuerwehrsicherheitsspiel (für die unter 12 jährigen) entgegen nehmen.

Am Rande gab es ein Jubiläum zu feiern, die FF Ober-Grafendorf feierte das 35-jährige Bestehen der Feuerwehrjugendgruppe. Aus diesem Anlass wurde dem Feuerwehrkommandanten Franz Seel, von Bezirksfeuerwehrkommdant Dietmar Fahrafellner und seinem Stellvertreter Ignaz Mascha, eine Dankesurkunde sowie ein Ehrenpreis überreicht. Perfekt wurde die Veranstaltung von der FF Ober-Grafendorf mit 45 helfenden Menschen abgewickelt.

Bildergalerie (öffnet in einem neuen Fenster, die Fotos dürfen von Feuerwehren des Bezirkes unter Nennung "BFKDO St.Pölten" genutzt werden)

Gelesen 2712 mal