Glück im Unglück hatte eine Autofahrerin im St. Pöltner Stadtteil Unterradlberg: In den Mittagsstunden am Freitag, 21.07.2017, war sie mit ihrem PKW aus unbekannter Ursache bei einer Engstelle im Ortsgebiet von der Fahrbahn abgekommen. Glücklicherweise bremste die Leitschiene auf der gegenüberliegenden Straßenseite die Fahrt abrupt, da das Fahrzeug ansonsten im direkt angrenzenden Mühlbach etwa 1,5 m tiefer gelandet wäre.

„Person in Notlage – Bewusstlose Person auf Dach“, so lautete das Einsatzstichwort für die Feuerwehren St. Pölten-Wagram und St. Pölten-Stadt am Dienstagabend. Von der Rettungsleitstelle 144 Notruf Niederösterreich wurde ein Rettungstransportwagen und das Notarzteinsatzfahrzeug St. Pölten, von der Bereichsalarmzentrale „Florian St. Pölten“ die beiden Feuerwehren alarmiert.

Auf den Tag genau nach 36 Jahren Bewertertätigkeit beendete EHBM Wilhelm Lang von der FF Herzogenburg-Stadt altersbedingt seine Bewerterkarriere beim Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb.

Dienstag, 04 Juli 2017 21:15

67. Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2017

geschrieben von

Vom 30.06. bis 02.07.2017 fanden in der Landeshauptstadt die 67. Landesfeuerwehrleistungsbewerbe statt.

Dienstag, 04 Juli 2017 14:11

Ammoniakaustritt in St. Pölten

geschrieben von

Die Feuerwehren St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Spratzern wurden noch während der Abbauarbeiten der Landesfeuerwehrleistungsbewerbe zu einem Schadstoffeinsatz in Spratzern alarmiert. In der Zdarskystraße war es zum Austritt von Ammoniak gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden unverzüglich erste Messungen im Außenbereich vorgenommen.

Seite 1 von 53