Sonntag, 23 Februar 2020 10:08

Aktuelle Informationen aus dem Feuerwehr-Tauchdienst Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Sonderdienst Tauchdienst des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ist in vier Tauchgruppen gegliedert: Neben der Tauchgruppe West stationiert in Purgstall sind noch die Gruppe Nord (Weißenkirchen), Süd (Mödling), und Ost (Korneuburg) auf die vier Landesviertel verteilt. Seit 1978, also seit über 42 Jahren, sind die Speziallisten für Einsätze am, im und unter Wasser im Bezirk Scheibbs stationiert.

War lange das in Eigenregie umgebaute und finanzierte Zeughaus in Sölling das Zuhause der Taucher, wurde 2015 mit dem Feuerwehrhaus der FF Purgstall der neue Heimatstützpunkt bezogen. Aktuell gibt es in Niederösterreich 60 Feuerwehr-Einsatztaucher, die bis zu einer Einsatztiefe von 40m tauchen. Im Einsatzgebiet der Tauchgruppe West, dem gesamten Mostviertel, befinden sich sowohl Abschnitte der Donau, wie auch Seen (auch Bergseen), Flüsse und Baggerteiche. Jeder Einsatz ist speziell und eine Herausforderung für die Taucher.

Auf Initiative von Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder dürfen die Feuerwehrtaucher für die Ausbildung die St.Pöltner Aquacity kostenfrei nutzen. Ein herzlicher Dank hiefür an den Bürgermeister der Landeshauptstadt, Mag. Matthias Stadler.

Statistik 2019 Tauchgruppe West:

 

  • 2 Taucheinsätze zu 72h
  • 1 Sicherungsdienste zu 22h
  • 30 Tätigkeiten zu 834h
  • 13 Übungen zu 689h

ergibt 42 Ereignisse mit 240 Tauchern zu 1.617h

 
Allgemeine Infos:

  • Aufgaben der Feuerwehrtaucher:
  • Bergung von Sachgütern, Fahrzeugen und sonstigen Gerätschaften aus dem Wasser
  • Technische Hilfeleistungen im und unter dem Wasser
  • Personensuche
  • Menschenrettungen bzw. -bergungen
  • Sicherungsarbeiten bei Arbeiten auf dem Wasser bzw. Bewerben

 
Bei der Tauchgruppe-West, einer der größten Tauchgruppe in NÖ, sind 25 Einsatztaucher stationiert.


Anfordern kann die Tauchgruppe JEDER bei seiner zuständigen Bereichsalarmzentrale (Notruf 122) oder über Florian Niederösterreich (02272 9005-17374). Den Auftrag zum Einsatz erteilt laut Dienstanweisung allerdings erst der Landesfeuerwehrkommandant nach Rücksprache mit dem Landestauchdienstkommandanten.
 
Übungsprogramm am 16.02.2020:
1. Einschwimmen:
Brust / Kraulen / nur mit einer Flosse / Flossen normal

2. Stationsbetrieb:
- Zeittauchen 30/60/90/120 Sekunden
- Tauchen mit verdeckter Maske entlang einer Leine zwischen zwei Tauchflaschen
- Streckentauchen 25m
- Wechselatmung mit 3 Personen je Atemregler
 

Am Lichtbild:
(hinten, v.l.n.r) Peter Kaufmann - FF Greinsfurth, Werner Christian - FF Kirnberg, Harald Hermann - FF Kaumberg, Gernot Radschopf - FF Altlengbach, Daniel Killinger - FF St.Pölten-Spratzern
(mitte v.l.n.r) Richard Schuster - FF St.Pölten-Stadt, Willy Rafferseder - FF St.Pölten-St.Georgen, Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder, Alexander Kalteis - FF Blindenmarkt, Thomas Wagner - FF Krenstetten,
(vorne) Kommandantstellvertreter NÖ Feuerwehrtauchdienst Christian Pfeiffer - FF Unterwolfsbach und Gruppenkommandantstellvertreter Tauchgruppe West Markus Blochberger - FF Amstetten.



Lichtbild: NÖ Feuerwehrtauchdienst / TG WEST

Gelesen 1281 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 26 Februar 2020 17:45