17. KHD Bereitschaft

Gerade in den letzten Jahren haben Naturereignisse, in den Medien gerne als Naturkatastrophen bezeichnet, Spuren der Verwüstung durch Österreich gezogen. Lokale Feuerwehrkräfte sind trotz allem Engagements und Einsatzwillen irgendwann mit ihren Kräften am Ende. Dann kommt der so genannte Katastrophenhilfsdienst (früher: Feuerlösch- und Bergedienst) zum Zug. Durch die Einbeziehung aller Kräfte eines ganzen Feuerwehrbezirks kann mit enormer Schlagkraft geholfen werden. Immer unter der Bedachtnahme, dass "zuhause" die Einsatzbereitschaft gewahrt bleibt!

Die 17. KHD-Bereitschaft, das ist der Katastrophenhilfsdienst der Feuerwehren des Bezirkes St. Pölten, setzt sich aus dem KHD-Bereitschaftskommando, dem KHD-Kommandozug, 4 KHD-Zügen und einen KHD-Wasserdienstzug zusammen. Durch eine flexible Fahrzeug- und Gerätezusammenstellung sind alle genannten Züge für ein breites Spektrum an Einsatztätigkeiten bestens gerüstet. Die Züge agieren dabei in ihrem Einsatzgebieten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben weitgehend autark .

 

- Der KHD-Kommandozug agiert bei bei Einsatz von zwei oder mehreren Zügen gleichzeitig als übergeordnete Einsatzleitung . Diese Einsatzleitung beschäftigt sich mit der Einsatzplanung, der visuellen Aufbereitung, dem Nachschub von Mannschaft und Betriebsmittel, der Pressearbeit, sowie mit der Verwaltung des gesamten Einsatzes.

- Die vier KHD-Züge, gebildet aus Einheiten der Feuerwehrabschnitte Kirchberg, St. Pölten Land, Neulengbach und St. Pölten Stadt sind aus Kommando- und Versorgungsfahrzeug, sowie je nach Einsatzszenario Lösch-, Tanklösch- oder Rüstfahrzeugen zusammengestellt.

- Der Wasserdienstzug, zusammengestellt aus Einheiten des Feuerwehrabschnittes Herzogenburg beschäftigt sich hauptsächlich mit Einsätzen am und rund um´s Wasser , zB. Ölsperren, Hochwasser, usw.

Um auf die Einsätze bestens vorbereitet zu sein, werden laufend Übungen - im Zugs- und einmal jährlich auch im Rahmen der gesamten Bereitschaft - durchgeführt. Dazu kommt das "Durchspielen" von Planszenarien für die Führungskräfte im KHD.

 

Katastrophenhilfsdienst - Bereitschaft NÖ

Im Bereich des NÖ-Landesfeuerwehrverbandes sind zwei KHD-Bereitschaften NÖ aufgestellt, die sich gegenseitig ablösen können. Sie sind mit Sondergeräten ausgestattet und werden für grössere Einsätze im eigenen Bundesland, in anderen Bundesländern, sowie für Auslandseinsätze herangezogen.

 

Der Feuerwehrbezirk St. Pölten ist auch hier massivst mit Hochleistungspumpen und Fahrzeugen, wie 50t-Kran, Kommando-, Tanklösch-, Logistikfahrzeugen, usw. und Mannschaft, sowohl auf vorderster Front, als auch auf Führungsebene vertreten.

Mittwoch, 26 April 2017 15:15

KHD Zugsübung 3. Zug am 22.04.2017

geschrieben von

Am Samstag, dem 22. April, rückte der Katastrophenhilfsdienstzug der Feuerwehren des Abschnittes Neulengbach, der Zug 3/17, zur jährlichen Übung aus. Da dieses Jahr eine technische Übung am Programm stand, erarbeitete das Zugskommando unter FT Michael Gruber und BI Anton Schilling eine Übung, in dessen Verlauf drei Stationen am FF-Gelände in Unter-Oberndorf zu absolvieren waren.

Sonntag, 23 April 2017 22:21

KHD Zugsübung 6. Zug am 21.04.2017

geschrieben von

Am 21. April 2017 übte der 6. KHD Zug in der Zusammenstellung des TS-Zuges im Bereich Traismauer.

Mittwoch, 05 April 2017 21:29

KHD Besprechung 6. Zug

geschrieben von

Am 5. April 2017 wurde im Feuerwehrhaus Traismauer-Stadt eine Besprechung des 6. Zuges der 17. KHD Bereitschaft abgehalten.

Durch den Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband wurden zwei Führungsunterstützungscontainer angeschafft. Stationiert sind diese Wechselladeaufbauten bei den Freiwilligen Feuerwehren Krems an der Donau sowie Mödling. Am 18. März 2017 durften die Mitglieder des Bezirksführungsstabes St.Pölten sowie die Stabsfunktionen der Katastrophenhilfsdienstbereitschaft den Kremser Container besichtigen.

Montag, 17 Oktober 2016 14:34

KHD Übung des Kommandozuges am 15.10.2016

geschrieben von

Hochwasser, einstürzende Brücken und von Wasser bedrohte Ufer. Mögliche Szeanrien für einen Einsatz des Katastrophenhilfsdienstes der Feuerwehr.
Um diese Gefahren abwehren zu können beziehungsweise um darauf vorbereitet zu sein üben die einzelnen Züge und Bereitschaften des Katastrophenhilfsdienstes regelmässig. so auch am 15.Oktober 2016 im Raum Traismauer.

Montag, 03 Oktober 2016 21:37

KHD Besprechung am 30.09.2016

geschrieben von

Am 30. September 2016 fand eine Besprechung der Sachgebietsleiter des Bezirksführungsstabes bzw. der Sachgebietsleiter des Katastrophenhilfsdienstes in der Feuerwehrzentrale St.Pölten statt.

Sonntag, 25 September 2016 13:58

KHD Übung des 4. KHD Zuges am 24.09.2016

geschrieben von

Am 24.09.2016 hielt der 4. KHD Zug die Zugsübung am Ratzersdorfer See ab. Übungsziel war das Kennenlernen von Einsatzausrüstung für den Unwetterfall im Stationsbetrieb.

Montag, 19 September 2016 17:30

KHD Übung des 3. KHD Zuges am 17.09.2016

geschrieben von

Am vergangenen Samstag, dem 17. September, führte der 3. Zug seine jährliche Übung auf der Traisen im Raum Traismauer durch. Diese Übung zielte mit dem Bau eines Schwimmsteges sowie eines Zillengliedes auf zukünftige Wasserdiensteinsätze ab. Nebenbei übte die neue Mannschaft im Zugskommando die Zusammenarbeit im Stab.

Sonntag, 21 August 2016 10:45

KHD Übung des 1. KHD Zuges am 20.08.2016

geschrieben von

Am 19.8.2016 führte der 1. Zug der 17. Katastrophenhilfdienstbereitschaft die Zugsübung in Kirchberg/Piel. durch.Vom Zugskommando wurde ein Stationsbetrieb zum Thema „Löschwassertransport mittels TLF im Pendelverkehr“ ausgearbeitet.

Samstag, 16 April 2016 09:16

KHD Übung des 2. KHD Zuges am 15.04.2016

geschrieben von

Am 15.04.2016 führte der 2. Zug der 17. Katastrophenhilfsdienstbereitschaft die Zugsübung im St.Pölten-Wagram durch. Vom Zugskommando wurde ein interessanter Stationsbetrieb zum Thema Hochwasser ausgearbeitet.

Seite 1 von 2