Sonntag, 04 Dezember 2011 08:45

Geschäftsbrand Ambacherstraße in Oberwölbling

geschrieben von

Am Sonntag, den 4. Dezember wurde die Feuerwehr Statzendorf um 17:15 Uhr zu einem Geschäftsbrand nach Oberwölbling in die Ambacherstraße alarmiert. Bereits bei der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus. Bei der Ankunft am Einsatzort hatte die Feuerwehr Statzendorf die Aufgabe, gemeinsam mit den Kameraden aus Kuffern einen Atemschutzsammelplatz aufzubauen.

Weiters wurde ein Atemschutztrupp zur Nachkontrolle der Brandstelle eingesetzt. Ein zweiter Atemschutztrupp der Feuerwehr Statzendorf stand in Bereitschaft zur Verfügung. Bereits um 18:45 Uhr konnte man wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Quelle: FF Statzendorf/Markus Kral

Brandverdacht im Physiksaal…

… war die Ausgangslage einer Einsatzübung in der Hauptschule Rabenstein.


Unmittelbar nach Entdeckung des Brandes erfolgte die interne Alarmierung zur Evakuierung sowohl der Haupt- als auch der baulich angeschlossenen Volksschule, zeitgleich erfolgte die Verständigung der Feuerwehr.
Glücklicherweise konnten alle Personen das Schulgebäude verlassen, somit verblieb den eingesetzten Feuerwehren Rabenstein, Rabenstein-Tradigist und Hofstetten-Grünau, unterstützt durch die Drehleiter Ober-Grafendorf sowie den Atemluftanhänger Kirchberg, „nur“ die Brandbekämpfung sowie das Rauchfreimachen der betroffenen Gebäudeteile. Währenddessen kümmerten sich die Rettungsdienstmitarbeiter des ASBÖ Rabenstein um die evakuierten Personen, bei einem realen Einsatz wären hier Verletzte zu versorgen bzw. zu betreuen gewesen.
Bei der anschließenden Nachbesprechungen sowohl Feuerwehr-/Rettungsdienstintern als auch mit den Direktoren der Schulen konnten einige verbesserungswürdige Punkte erarbeitet werden, die für zukünftige Übungen und bei einem (hoffentlich nie eintretenden) Ernstfall den Einsatzverlauf optimieren.
Wir möchten uns auf diesem Wege für die ausgezeichnete Zusammenarbeit sowohl bei den Direktoren Direktor Mag. Daxböck und Direktor Hütthaler bedanken, als auch bei allen eingesetzten Kräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehren.

 


Quelle: Feuerwehr Rabenstein/Michael Kemptner    
Fotos: Ing. Andreas Putzenlechner, ASBÖ Rabenstein

Dienstag, 17 April 2012 19:26

Feuerwehrabschnitte

geschrieben von

Der Feuerwehrbezirk St. Pölten ist in insgesamt sieben Feuerwehrabschnitte unterteilt. Es sind dies die Abschnitte:

Klicken Sie auf die Abschnittsnamen, um weitere Informationen zu den Feuerwehren und den Kommanden und Sachbearbeitern der einzelnen Abschnitte zu erfahren.

Samstag, 19 November 2011 14:29

Ausbildungsterminplan 2012

geschrieben von

In wochenlanger Vorbereitung wurde von den Teams der Ausbildung im Bezirk St.Pölten ein gemeinsamer Ausbildungsplan für das Jahr 2012 erstellt. Aufbauend auf die einzelnen Module der Ausbildung wurden die Termine vergeben, somit ist es möglich nacheinander koordiniert die Module Abschluss Truppmann, Atemschutz, Funk und Grundlagen Führung zu besuchen.

Montag, 07 November 2011 14:28

Baggerunfall bei Gleisbauarbeiten an der Westbahn

geschrieben von

In der Nacht auf Samstag stürzte bei Gleisbauarbeiten in Unter-Oberndorf (Gemeinde Maria Anzbach) ein Zweiwegebagger von den Gleisen einen ca. 35m tiefen Abhang hinunter. Nach mehrmaligem Überschlag landete der Bagger seitlich in einem betonierten Auffangbecken. Die beiden Männer wurden in dem Führerhaus des Baggers eingeklemmt.

Montag, 24 Oktober 2011 22:42

Orientierungsbewerb 2011

geschrieben von

Am 23. Oktober 2010 fand der Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend des Bezirkes St.Pölten in Totzenbach, Marktgemeinde Kirchstetten statt. Rund 400 TeilnehmerInnen waren heuer zu verzeichnen. Neben dem rund 9 Kilometern Fußmarsch wurde das Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrtechnik von den einzelnen Feuerwehrjugendmitgliedern erworben.

Montag, 17 Oktober 2011 21:37

Modul Grundlagen Führung - Herbst 2011

geschrieben von

Am 15. und 16. Oktober fand zum zweiten Mal das Modul Grundlagen Führung (GFÜ) im Bezirk St.Pölten statt. 24 TeilnehmerInnen absolvierten diese 1,5 Tage dauernde Ausbildungseinheit. Um dieses Modul besuchen zu dürfen müssen die Feuerwehrmitglieder im Vorfeld neben dem Abschluss der Grundausbildung in den Bereichen Funk und Atemschutz geschult und die erforderlichen Ausbildungsmodule erfolgreich besucht haben.

Sonntag, 10 Juli 2011 20:58

Landestreffen der Feuerwehrjugend in St.Pölten

geschrieben von

Vom 07. bis 10. Juli 2011 findet in der ehemaligen Kopalkaserne in der Landeshauptstadt das 39. Landestreffen der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend statt. 4712 TeilnehmerInnen bevölkern das rund 29 Hektar große Lagergelände

Sonntag, 14 August 2011 20:56

Bezirkswasserdienstleistungsbewerb 2011

geschrieben von

Teilnehmer aus 6 Bundesländern beim 5. Bezirkswasserdienstleistungsbewerb des Bezirkes St.Pölten am 13. August 2011. Am 13. August fand am Fischteich in Getzersdorf bei Traismauer der Bezirkswasserdienstleistungsbewerb statt. Die veranstaltende Feuerwehr Oberndorf in der Ebene sorgte mit den wochenlangen Vorbereitungen für perfekte und faire Bewerbsverhältnisse. Besondere Verhältnisse bot der Bewerb aufgrund der Tatsache, dass der Fischteich ein stehendes Gewässer ohne Strömung ist. Hier kam es noch mehr auf die eigene Kondition und die Kraftreserven an. Das Teilnehmerfeld war mit TeilnehmerInnen aus Niederösterreich, Oberösterreich, Wien, Steiermark, Burgenland und Kärnten bunt gemischt. Die Kameradschaft bei den Zillenfahrern steht an erster Stelle, trifft man hier doch immer alte Freunde.

Sonntag, 18 September 2011 10:17

Highlanderbewerb der Feuerwehrjugend 2011

geschrieben von

102 Feuerwehrjugendmitglieder und ihre 25 Betreuer aus dem Bezirk St.Pölten trafen sich am 17.09. in Kirchberg/P. zum 5. Highlanderbewerb.
Im Vordergrund dieses Bewerbes steht das Gruppengefühl, der feuerwehrfachliche Aspekt wird am Anfang der Ausbildung der Kids bewusst im Hintergrund gehalten. Nur wenn  in der Gruppe ein guter Teamgeist herrscht und zusammen gearbeitet wird, kann der Sieg eingefahren werden.