Dienstag, 16 Dezember 2014 21:18

Verkehrsunfall auf der A1 am 16.12.2014

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag den 16. Dezember auf der A1 Westautobahn kurz nach St. Christophen. Ein Klein-Lkw stieß aus unbekannter Ursache mit einem Lkw zusammen, dabei wurde eine Person eingeklemmt, um 09:00 Uhr wurde die FF Kirchstetten Markt zu diesem Einsatz alarmiert.

Im Verkehrsfunk wurde bereits ein gewisses Unfallszenario beschrieben, daß auf einen raueren Einsatz schließen ließ. Dem sollte glücklicherweise nicht so sein. Denn als die FF Kirchstetten eintraf waren die Feuerwehren Altlengbach und Eichgraben bereits vor Ort und konnten die eingeklemmte Person aus einem der Fahrzeuge retten. Nach kurzer Absprache mit den Feuerwehrkräften vor Ort und der Exekutive konnten die Kameraden der FF Kirchstetten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Aufgrund dieses Unfalls bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau, in dem es zu einem Folgeunfall kam. Bei beiden Unfällen konnte beobachtet werden, daß die Rettungsgasse anfänglich einwandfrei funktionierte, doch als die ersten Rettungskräfte durch waren, fingen PKW wie LKW Fahrer an die Rettungsgasse zu befahren. 

Quelle: FF Kirchstetten-Markt/Andreas Mündl

Gelesen 16249 mal
Mehr in dieser Kategorie: « 10 Jahre Weihnachten im Park