Montag, 12 Juli 2021 09:01

Wohnhausbrand in Neidling Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Nachmittag des 10. Juli 2021 wurden die Feuerwehren Neidling, Karlstetten, Karlstetten-Weyersdorf, Karlstetten-Hausenbach, St. Pölten-Stadt und Gerersdorf zu einem Wohnhausbrand nach Neidling alarmiert.

Die auf der Anfahrt sichtbare Rauchsäule ließ nicht viel Gutes erahnen, am Einsatzort angekommen konnte festgestellt werden, das der Brand glücklicherweise doch nicht das volle Ausmaß erreicht hatte. In Brand geraten war ein Geräteschuppen aus Holz, das Feuer hatte aber bereits auf die Fassade des Wohnhauses übergegriffen.

Sofort wurde von den anwesenden Feuerwehreinheiten ein Löschangriff gestartet, welcher auch sehr rasch Erfolge erzielte! Mehrere Atemschutztrupps führten Nachlöscharbeiten durch, bzw. wurde auch im Inneren des Wohnhauses genauestens mittels Wärmebildkamera kontrolliert, ob der Brand auch nirgendwo von der Fassade ins Gebäudeinnere vorgedrungen war.

Im Schuppen befand sich auch ein E-Scooter, dessen brennender Akku erforderte spezielle Maßnahmen, dieser wurde in einer Frontladerschaufel unter Wasser gesetzt!

Nach ca. 1,5 h Stunden konnten fast alle Feuerwehren wieder vom Einsatzort abrücken, die örtilich zuständige FF Neidling blieb noch länger für Nachlöscharbeiten bzw. Kontrollen vor Ort. 

Quelle: FF Karlstetten

Gelesen 2607 mal