Sonntag, 19 Juni 2011 22:56

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb Kirchberg 2011 Empfehlung

geschrieben von  m.duerauer
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 5.Juni 2011 veranstaltete das Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg an der Pielach den diesjährigen Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb in der Sportanlage der Gemeinde Kirchberg. Zur Eröffnung um 7 .30 Uhr hieß der Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Andreas Ganaus die Mitglieder der Bewerbsgruppen, sowie die Bewerter unter der Führung des Bewerbsleiters BR Josef Rachegger herzlich willkommen.

Der „Wettergott“   hatte nach den schweren Gewittern am Vortag ein Einsehen und schickte ein für Bewerbe ideales, trockenes Wetter. Insgesamt traten 53 Gruppen aus dem Bezirk St.Pölten sowie 8 Gruppen aus anderen Bezirken zum Bewerb Bronze und  Silber an. Zu der um 14 Uhr stattfindenden Siegerverkündung konnte BR Ganaus viele Ehrengäste begrüßen. Als Vertreter des öffentlichen Lebens waren Bgm. Anton Gonaus, Bgm. Franz Größbacher und Vzbgm. Franz Singer anwesend. Die hochrangigen Feuerwehrfunktionäre des Bezirkes St.Pölten wurden vom Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Dietmar Fahrafellner,  sowie BR. Ignaz Mascha, BR. Helmut Czech,BR. Gaupmann Gerald,und Bezirkssachbearbeiter  für den Nachrichtendienst HBI Stiefsohn Anton angeführt.

In seine Ansprache bedankte sich BR Anton Gonaus beim Kommandanten Friedrich Wutzl der veranstaltenden Feuerwehr Kirchberg an der Pielach, , bei den Funktionären des Abschnittes für ihre Tätigkeit und beim Bewerterstab für die souveräne Leitung des Bewerbes.
Den Wanderpokal des Abschnittes konnte wieder die Mannschaft der FF Rabenstein- Tradigist in Empfang nehmen.
„Die Vorbereitungen für den Landesbewerb in Krems tragen bereits ihre Früchte, man merkt es deutlich bei den angetretenen Gruppen!“ freute sich Bezirkskommandant Landesfeuerwehrrat Dietmar Fahrafellner.

Zum Abschluss der von der Blasmusik Kirchberg musikalisch umrahmten Siegerverkündung erfolgte die Einholung der Bewerbsfahne, das Abspielen der NÖ. Landeshymne sowie der Vorbeimarsch der Bewerbsgruppen an den Ehrengästen.

Quelle: ASBÖD Franz Dirnbacher

Gelesen 2481 mal