Freitag, 01 Juli 2022 07:40

Person in Notlage in Karlstetten Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 29.06.2022 wurde die FF Karlstetten gegen 14:30h zu einem technischen Einsatz mit Stichwort "Person in Notlage" gemeinsam mit der FF Neidling alarmiert. Ein Hausbesitzer wollte einen Baum fällen und schnitt daher in einer Höhe von ca. 4-5m auf einer Leiter stehend den Baumwipfel ab.

Vorbildhaft war er dabei mit einem Sicherheitsgeschirr am Baum gesichert. Unglücklicherweise traf der Baumwipfel offenbar den Mann am Kopf und in weiterer Folge verletzte sich der Mann auch an einem Bein - das vermutlich an einem Ast eingehängt war - durch den Unfall.
Zwei Nachbarn hörten die Hilferufe, verständigten die Einsatzkräfte und wurden zu unbezahlbaren Ersthelfern indem sie auf die Leiter zum Verunfallten hochstiegen und ihn in seiner sehr mißlichen Lage am Baum von unten her stützen.

Der ersteintreffende Einsatzleiter der Feuerwehr forderte aufgrund der Lage umgehend die Drehleiter der FF St.Pölten Stadt an um den Verletzten möglichst schonend vom Baum retten zu können.
In der Zwischenzeit wurden seitens der Feuerwehr insgesamt 3 zusätzliche Leitern am Baum in Stellung gebracht um die Ersthelfer, die den Verletzten am Baum stützten, so gut wie möglich zu unterstützen und zu entlasten bzw. um den Baum soweit frei zu schneiden dass der Zugang mittels Drehleiter zum Verletzen möglich wurde.

Nachdem der Verletzte mittels Drehleiter und Korbschleiftrage zu Boden gebracht und dem Rettungsdienst zu weiteren Versorgung übergeben wurde blieben wir noch einige Zeit am Einsatzort um den Rettungsdienst zu unterstützen - so wurde aufgrund von einsetzenden Regen behelfsmäßig eine Überdachung mit einer Plane über dem Verletzten gebaut um ihn und das Notarztteam vor Regen zu schützen.

Nach ca. 1,5h konnte der Einsatz beendet werden.

An dieser Stelle möchte die Feuerwehr noch den beiden Ersthelfern großen Dank und auch Anerkennung ausdrücken - ohne ihren Einsatz wäre vielleicht einiges anders verlaufen!!!

Eingesetzte Kräfte:
FF Karlstetten mit 4 Fahrzeugen und 17 Mitgliedern
FF Neidling mit 1 Fahrzeug und 5 Mitgliedern
FF St.Pölten Stadt mit 1 Fahrzeug und 3 Mitgliedern

Quelle: FF Karlstetten

Gelesen 3158 mal