Montag, 05 August 2013 22:35

Verkehrsunfall B20

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

In den Nachmittagsstunden des 05.08.2013 wurden die Feuerwehren Wilhelmsburg-Stadt und St.Pölten-St.Georgen zu einem Verkehrsunfall auf der B20 alarmiert. Ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug kam in der "Drei-Häuser-Kurve" von der Straße ab und anschließend im Straßengraben zum Liegen. Nach Absicherung der Unfallstelle und Sicherung des Unfallfahrzeuges gegen weiteres Umkippen wurden hintere und vordere Türe mit dem Spreizer entfernt. Somit wurde für den Rettungsdienst eine wichtige Zugangsstelle geschaffen, zeitgleich wurde ein Brandschutz aufgebaut.

 Die Insassen konnten aus dem Fahrzeug befreit werden und wurden vom Rettungsdienst versorgt und abtransportiert. Die Fahrzeugbergung wurde mit dem Kran vorgenommen, mit Hilfe dessen wurde das Wrack auf den Bergeanhänger verladen und abtransportiert. Ausgelaufenes Öl wurde mittels Bioversal gebunden und die verschmutzte Fahrbahn gereinigt. Der Verkehr wurde von der B20 auf Landes- und Gemeindestraßen umgeleitet, die Bahnstrecke konnte nur im Schritttempo die Unfallstelle passiert werden. Nach rund zwei Stunden konnte wieder eingerückt werden und die geplante Übung abgehalten werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Wilhelmsburg-Stadt mit KRF-S, SRF, TLF-A 2000, KDOF-A und VF
FF St. Pölten-St. Georgen mit TLF-A 4000, LFA-B, VF
ASBÖ Wilhelmsburg
ASBÖ St. Georgen
NAW
Polizei Wilhelmsburg

Gelesen 2478 mal