Mittwoch, 05 September 2012 21:11

Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der Westautobahn

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)
2012-09 2012-09

Auf die A1 Westautobahn, bei Km 44, wurden die Feuerwehren Kirchstetten Markt und Neulengbach Stadt, am 1. September, zu einer Menschenrettung alarmiert.
Um 1 Uhr 16 wurden die beiden Wehren auf die Richtungsfahrbahn Salzburg gerufen. Zwischen der Betriebsumkehr Kirchstetten und dem Rastplatz Kirchstetten kam ein Sportcabrio ins Schleudern, ein nachkommender LKW Fahrer wollte dem Auto noch ausweichen, schaffte das aber leider nicht und rammte den Mercedes mit voller Wucht auf der Beifahrerseite. Die am Beifahrersitz befindliche Frau wurde dabei eingeklemmt.

Sie war ansprechbar und wurde bereits vor dem Eintreffen der FF Kirchstetten Markt von den Sanitätern des Roten Kreuz Böheimkirchen erstversorgt.
Nach dem Öffnen der beifahrerseitigen Türe, durch die Kameraden der kirchstettner Wehr, wurde gemeinsam mit der FF Neulengbach die Personenrettung vorbereitet. Jedoch klagte die Dame über starke Rücken- und Schulterschmerzen, weshalb sich die Mannschaft des Notarztwagens für eine Entfernung des Daches und Rettung mittels Spinalbrettes entschied. Folglich wurde das Blechfaltdach entfernt um eine möglichst schonende Rettung durchzuführen.
Die verletzte Person wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH St. Pölten eingeliefert, auch der Fahrer wurde vorsorglich zu Untersuchungen ins Spital gebracht.
Die Bergung des PKW übernahm die FF Neulengbach.
 
 
Im Einsatz standen:
FF Kirchstetten Markt mit KRFA-B, TLFA 4000, MTF und 19 Mitgliedern
FF Neulengbach Stadt
API Altlengbach
RK Böheimkirchen und Neulengbach
NAW
Asfinag
 

Quelle: FF Kirchstetten

Gelesen 2645 mal