Samstag, 23 März 2024 20:38

535 Feuerwehrjugendmitglieder absolvierten den Wissenstest Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die beindruckenden 535 Teilnehmer*innen beim Wissenstest bewiesen einmal mehr, dass die Feuerwehrjugend voll im Trend der Zeit ist und eindeutig ein Gegenstück zu Smartphone&Co darstellt.

 

Die insgesamt 650 Teilnehmer*innen (Feuerwehrjugendmitglieder, Betreuer sowie Bewerterstab) bevölkerten die Feuerwehrzentrale St.Pölten. Ab den Mittagstunden wurden die Jugendlichen blockweise durch die einzelnen Stationen gelotst. Die Organisation im Vorfeld sowie die Bewerter sorgten dabei für einen raschen und reibungslosen Ablauf sowie eine faire Bewertung.

Die kalte Jahreszeit wurde seit Wochen bei den 75 Feuerwehrjugendgruppen für die Vorbereitung genutzt. Hier lernten und übten die Jugendlichen fleissig. Mehr als jede zweite Feuerwehr des Bezirkes setzt bereits auf die Feuerwehrjugendgruppe als Kaderschmiede für die künftigen aktiven Feuerwehrmitglieder. In den bis zu fünf Dienstjahren werden die jungen Menschen spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt.

Aber was ist jetzt der Wissenstest der Feuerwehrjugend genau? Beim Wissenstest wird der Wissensstand der Feuerwehrjugendmitglieder überprüft und bei einem erfolgreichen Absolvieren mit einem Abzeichen in Bronze(für den erstmaligen Antritt), Silber, Gold und Doppelgold belohnt.

Neben einem schriftlichen Kreuzerl-Test müssen die jungen Feuerwehrmitglieder Geräte richtig erkennen, benennen und erklären können. Abgestimmt auf das Alter der Feuerwehrjugendmitglieder gibt es eine Unterteilung in das Wissenstestspiel für die 10 und 11 jährigen sowie den Wissenstest für die 12-15 jährigen.

Wissenstestspiel (10&11 Jahre): Neben einem Theorietest werden muss das Feuerwehrjugendmitglied anhand von Lageskizzen Gefahren richtiger kennen und die richtigen Gegenmaßnahmen erklären können. In der Stufe Silber wird zusätzlich ein fiktives Notrufgespräch durchgeführt. Ebenfalls geprüft werden die Signale der Sirenenalarmierung, wie Warnung, Alarm oder Entwarnung. Wichtiges Wissen für das alltägliche Leben.

Wissenstest (12-15 Jahre): Neben einem Theorietest müssen verschiedene mehrere Teststationen besucht werden. Neben dem Erkennen der bei der Feuerwehr verwendeten Dienstgrade müssen Knoten richtig angefertigt werden. Die Kenntnis über Gerätschaften für den Brand- bzw. Technischen Feuerwehreinsatz wird natürlich ebenso abgeprüft. Hier müssen Kärtchen gezogen werden und zur Bezeichnung das richtige Gerät gefunden werden. Grundlagenwissen, dass im späteren aktiven Feuerwehrleben jederzeit benötigt wird.

Besonders spannend für Feuerwehrjugendmitglieder der Stufe Gold beim Wissenstest ist die Station Kleinlöschgeräte. Hier dürfen sie einen Kleinbrand mit einem Feuerlöscher bekämpfen.

Statistische Daten 

  • 154 Wissenstest in Bronze (erstmaliges Antreten) 
  • 100 Wissenstest in Silber 
  • 53 Wissenstest in Gold 
  • 11 Wissenstest in Doppelgold 
  • 155 Wissenstestspiel in Bronze (erstmaliges Antreten)
  • 62 Wissenstestspiel in Silber
Gelesen 559 mal Letzte Änderung am Samstag, 23 März 2024 20:56