Donnerstag, 11 Mai 2023 11:14

Zehnfache Tierrettung in Pottenbrunner Siedlung Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

So hatte sich die Entenfamilie ihren Spaziergang in einem Pottenbrunner Siedlungsgebiet bestimmt nicht vorgestellt.

Gegen 13:30 Uhr verirrten sich die Sprösslinge in einem Straßenablauf. Aufmerksame Passanten reagierten auf die Hilferufe der sichtlich gestressten Entenmama und wählten den Feuerwehrnotruf. Wenige Minuten später waren die freiwilligen Helfer an Ort und Stelle.

Wie sich herausstellte hatten die gefiederten Freunde Glück im Unglück, war der Abwasserschacht doch nur eine Armlänge tief. Mit routinierten Handgriffen öffneten die Feuerwehrmitglieder den Deckel und boten den Jungvögeln ihre Hilfe mit einem Kübel an. Drei der mutigen Küken machten es vor und hüpften in den Eimer.

In zwei weiteren Etappen folgten auch ihre Geschwister und so konnte Mutter Ente kurz darauf ihren Ausflug mit dem zehnköpfigen Nachwuchs.

Quelle: FF St.Pölten-Pottenbrunn

Gelesen 9642 mal