Mittwoch, 06 März 2024 13:09

Nächtlicher Brand im St. Pöltner Stadtwald Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Kurz vor Mitternacht am 05.03.2024 wurde die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Stadt zu einem Brand in den St. Pöltner Stadtwald – den Kaiserwald – gerufen, der im Westen der Stadt in mitten von bebautem Gebiet liegt.

Unverzüglich rückte die in der Feuerwehrzentrale befindliche Nachtbereitschaft aus, dicht gefolgt von weiteren freiwilligen Einsatzkräften. Mehreren Anrufern am Notruf zufolge schlugen die Flammen bereits 5 Meter in die Höhe, weshalb umgehend auf Alarmstufe B2 erhöht und somit auch die FF St. Pölten-Pummersdorf alarmiert wurde. Bei Eintreffen wurde der Brand eines scheinbar provisorischen Holzbaus mit Ästen festgestellt, eine Fläche von rund 50 m² war insgesamt betroffen.

Auf Anordnung von Einsatzleiter BR Mateusz Fryn wurde die Brandbekämpfung von zwei Seiten mittels C-Rohren und unter Atemschutz vorgenommen, der Brand konnte rasch niedergeschlagen werden. Für die Nachlöscharbeiten wurde das Brandgut von den Feuerwehrmitgliedern händisch zerteilt und der Boden aufgearbeitet, um etwaige Glutnester aufspüren und sofort bekämpfen zu können. Die Wasserversorgung erfolgte aus dem örtlichen Hydrantennetz über eine Zubringleitung mit Tragkraftspritze, ein Großtanklöschfahrzeug stand vorsorglich bereit.

Nach knapp drei Stunden konnten die rund 20 Mitglieder der Stadtfeuerwehr und die fünf eingesetzten Fahrzeuge sowie die Kräfte der FF St. Pölten-Pummersdorf wieder einrücken, die Gerätschaften versorgen und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Quelle: FF St.Pölten-Stadt

Gelesen 2612 mal