Montag, 08 April 2024 20:06

(Waldbrand)ausbildung – von der Übung zur Realität binnen weniger Stunden Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ganz im Zeichen der (Waldbrand)Ausbildung das stand Wochenende im Feuerwehrbezirk St.Pölten.

Der 5. und 6. April 2024 wurden von mehr als 200 Feuerwehrmitgliedern zur Aus-und Weiterbildung genutzt. Neben der Ausbildung der Grundlagen der Wald-und Flurbrandbekämpfung in Weinburg mit 58 Teilnehmer*innen wurden zwei Zugsübungen des Katastrophenhilfsdienstes sowie ein Ausbildungsmodul Nachrichtendienst abgehalten.

Nur zwei Stunden nach dem Ende der Waldbrandausbildung in Weinburg mussten sechs Feuerwehren das neu erlernte bereits in der Praxis umsetzen. In Traismauer-Waldlesberg kam es zum Brand eines Holzhaufens.

Brandeinsatz Waldlesberg – Brand eines Holzstapels Um 15.20 Uhr wurden wir zum Brand eines Holzstapels in der Nähe des Ziegelofenweges alarmiert. Der Einsatzleiter entschied noch auf der Anfahrt ein weiteres Tanklöschfahrzeug nachzualarmieren. Nach kurzer Lagefeststellung wurde eine Zubringleitung vom Hydranten beim FF Haus Waldesberg aufgebaut und gleichzeitig mittels Feuerpatschen das sich ausbreitende Feuer zu bekämpfen begonnen. Die kurz danach eintreffenden Tanklöschfahrzeuge konnten durch den raschen Einsatz mit je einer Löschleitung das Übergreifen des Feuers von einer sich bereits in Vollbrand befindlichen Thujenhecke auf eine nur etwa 11 m entfernte Gartenhütte gerade noch verhindern. Nach Eindämmung des Brandes musste der glosende Holzstapel unter Einsatz von Atemschutz in anstrengender Kleinarbeit aufgerissen und weiter abgelöscht werden. Zur Versorgung der beiden Tanklöschfahrzeuge wurde eine ca. 800 m lange Zubringleitung gelegt. Um ca. 17.00 Uhr konnte Brand Aus gegeben werden.

Im Einsatz: FF Traismauer Waldlesberg, FF Traismauer Oberndorf, FF Traismauer Stadt, FF Wagram ob der Traisen, FF Stollhofen, FF Einöd, FF Gemeinlebarn mit insgesamt 75 Einsatzkräften, ASBÖ Traismauer, Polizei

Ausbildung Waldbrand Weinburg 58 Feuerwehrmitglieder konnten in mit einem kurzweiligen Schulungsprogramm bestens auf die Bekämpfung von Wald- und Flurbränden vorbereitet werden.

Neben einem Theorievortrag wurde großes Augenmerk auf die praktische Arbeit gelegt, dazu war das Hilfeleistungsfahrzeug-Waldbrand der FF Gerolding (Bezirk Melk), das Versorgungsfahrzeug-Waldbrand der FF Kaumberg sowie die Waldbrandeinsatzcontainer der Feuerwehr Weinburg vor Ort. In der Pielach-Au bei Weinburg wurden auch beste Übungsmöglichkeiten vorgefunden, um die Waldbrandgerätschaften praktisch auszuprobieren.

Bei einem weiteren Folgetermin werden weitere 50 Einsatzkräfte geschult werden. Diese Einsatzkräfte dienen auch als Multiplikatoren in den 126 Feuerwehren des Bezirks, um flächig das Wissen der Wald- und Flurbrandbekämpfung zu erhöhen.  

Fotogalerie (öffnet in neuem Fenster) Die Lichtbildnisse dürfen von Feuerwehren des Bezirkes unter Nennung "BFKDO St.Pölten/Schmidtbauer" genutzt werden

Gelesen 6143 mal Letzte Änderung am Montag, 08 April 2024 20:14