Freitag, 26 Januar 2024 11:05

Brand in müllverarbeitendem Betrieb fordert 6 Feuerwehren Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ein Brand in einem müllverarbeitenden Betrieb in St. Pölten setzte der Nachtruhe von 50 Mitgliedern von 6 Feuerwehren am 26.01.2024 ein jähes Ende.

Kurz vor halb 5 Uhr morgens war einem Passanten ein Feuerschein auf dem Areal aufgefallen, via Notruf 122 verständigte er die Bereichsalarmzentrale. Nach einer ersten Erkundung durch den Einsatzleiter BR Mateusz Fryn der FF St. Pölten-Stadt erhöhte dieser die Alarmstufe und forderte damit zur Unterstützung der Stadtfeuerwehr noch die Freiwilligen Feuerwehren St. Pölten-Pummersdorf, St. Pölten-Ragelsdorf, St. Pölten-Viehofen, St. Pölten-Waitzendorf und St. Pölten-Wagram an.

Unter schwerem Atemschutz bekämpften 7 Trupps den Brand des betroffenen Containers und des umliegenden Mülls. Mit betriebseigenen Gerätschaften wurde das Brandgut Haufen für Haufen abgetragen, auf LKW verladen und an anderer Stelle abgelöscht.

Nach rund 3 Stunden konnte “Brand aus” gegeben werden und die Feuerwehren wieder einrücken. Damit war die Arbeit aber noch nicht getan, denn aufgrund des Einsatzobjekts wurden die 10 eingesetzten Fahrzeuge und die zahlreichen verwendeten Geräte, von Schläuchen bis zur persönlichen Schutzausrüstung, intensiv gereinigt.

Quelle: FF St.Pölten-Stadt

Gelesen 6573 mal