Donnerstag, 18 Januar 2024 07:45

250 Feuerwehrführungskräfte drückten die Schulbank Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Am 17. und 18. Jänner 2024 war es wieder so weit und die Feuerwehrkommandanten und Feuerwehrkommandant-Stellvertreter des Bezirkes St.Pölten besuchten die diesjährige Feuerwehrkommandantenfortbildung in der Bezirksalarmzentrale in St. Pölten.

Wichtigste Botschaft, die Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder seinen Offizieren präsentierte: „Die Feuerwehr bleibt eine Erfolgsgeschichte. Die 126 Feuerwehren haben nicht nur fast 10.000 Einsätze im Vorjahr bewältigt, das sind rund 1.000 mehr als im Vorjahr, auch bei den Mitgliederzahlen nähern wir uns der 10.000er-Marke.“
Auch die Jugend drängt weiter zur Feuerwehr. Ein Plus von fast 100 bedeutet einen Gesamtstand von 950 Mädchen und Burschen bei Kinderfeuerwehr und Feuerwehrjugend. Statistisch rückte alle 54 Minuten zumindest eine Feuerwehr aus um den Bürger*innen zu helfen. Dabei konnten 238 Personen aus einer Notlage befreit und gerettet werden.

Weitere Schwerpunkt-Themen bei der Fortbildung waren neben dem Ausbildungsangebot im Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln Feuerwehr-Führerschein, Versicherungsfragen, Öffentlichkeitsarbeit, Waldbrand-Taktik und Drohnen im Feuerwehreinsatz.

Zufrieden zeigte sich Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder über den Wissensdurst seiner Führungskräfte und das „Brennen für die Feuerwehr“.

Gelesen 5070 mal