Montag, 10 Dezember 2012 22:06

Bericht über das Ausbildungsjahr 2012

geschrieben von

Im Jahr 2012 wurden insgesamt 8 Module „Abschluss-Truppmann - ASMTRM“, bei denen das Feuerwehrgrundwissen der Teilnehmer in Form eines Lehrgesprächs durch Bezirksausbilder und Modulleiter abgeprüft wird, in der Bereichszentrale St.Pölten durchgeführt. Dabei stellten sich 189 Feuerwehrmitglieder der Wissensüberprüfung. 180 von ihnen können nun, nach positiver Ablegung des Moduls „Abschluss Truppmann“, mit der Absolvierung einer Reihe von weiterführenden Ausbildungsmodulen im Bezirk bzw. in der NÖ Landesfeuerwehrschule fortfahren.

Freitag, 23 November 2012 19:51

6 neue Feuerwehrtaucher im Bezirk

geschrieben von

Am 21. November trafen sich in der Feuerwehrzentrale St.Pölten die neu ausgebildeten Feuerwehrtaucher aus dem Bezirk St.Pölten mit dem Tauchdienstkommando sowie dem Bezirksfeuerwehrkommandanten. Die 6 neuen Feuerwehrtaucher, die jeweils Mitglied einer Feuerwehr des Bezirkes St.Pölten sind, haben eine 3-jährige harte Ausbildung hinter sich.

Donnerstag, 22 November 2012 17:14

Ausbildungsterminplan 2013

geschrieben von

Die Modulleiter der Bezirksausbildungsthemen haben wie in den vergangen Jahren einen gemeinsamen Ausbildungsplan für das Jahr 2013 erstellt. Aufbauend auf die einzelnen Module der Feuerwehrausbildung wurden die Termine eingeteil. So ist es möglich nacheinander koordiniert die Module Abschluss Truppmann, Atemschutz, Funk, Grundlagen Führung sowie Abschluss Grundlagen Führung zu besuchen.

Montag, 22 Oktober 2012 22:03

Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend 2012

geschrieben von

267 Feuerwehrjugendmitglieder und 91 Betreuer beim Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend des Bezirkes St.Pölten.

Eine rund 12km lange Wanderstrecke wurde von den 358 TeilnehmerInnen nasskaltem Wetter absolviert. Dabei wurden mehrere Stationen besucht um dort Aufgaben zu lösen.

Sonntag, 23 September 2012 23:42

600 Einsatzkräfte bei Großübung im Eisenbahntunnel

geschrieben von

Zusammenarbeit stand im Vordergrund bei der Großübung Taurus im Stierschweiffeldtunnel, wo 600 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, Behörden gemeinsam mit der ÖBB die Abläufe im Schadensfall beübten.