Dienstag, 01 Januar 2019 20:28

Verkehrsunfall mit 2 verletzten Personen in der Silvesternacht Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

In der Silvesternacht kam leider zum wiederholten Male auf der Kohlreithstraße in Maria Anzbach zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW mit 2 Insassen landete im Graben und touchierte hierbei mehrere Bäume.

Die beiden PKW Insassen waren verletzt, konnten sich aber selbst aus dem verunfallten PKW retten. Die herbeigeeilte Rettung und der Notarzt übernahmen die Versorgung der beiden Verletzten. Anschließend wurden die beiden verletzten Personen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei war ebenfalls Vorort und nahm die Unfalldaten auf.

Die FF Maria Anzbach und FF Unter-Oberdorf waren alarmiert worden. Da die beiden verunfallten Personen bereits in den Rettungsautos versorgt wurden, entschied der Einsatzleiter, dass die Hilfe der FF Unter Oberndorf für die Fahrzeugbergung nicht notwendig war. Nach der Absicherung der Einsatzstelle durch Feuerwehrfaltsignale und Winkerkelle, wurde der Brandschutz aufgebaut. Nachdem die beiden verletzten Personen vorsorgt waren, fuhr die Rettung ab.

Fast wäre es nun zu einem weiteren Unfall gekommen. Ein weiterer PKW näherte sich mit überhöhtem Tempo, ignorierte die Absicherung und konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem wartenden PKW des Ersthelfers vermeiden. Der unverantwortliche Lenker des abgebremsten Wagens blieb nicht stehen, sondern fuhr mit hohem Tempo im Rückwärtsgang zurück. Nur durch viel Glück konnte ein weiterer Unfall vermieden werden. Die Absicherung der Straße wurde nun durch das Kommandofahrzeug und dem Kleinlöschfahrzeug vorgenommen.

Anschließend wurde der im Graben liegende PKW mit Hilfe der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges und der Seilwindes des Tanklöschfahrzeuges geborgen. Der fahruntaugliche PKW wurde am Straßenrand abgesichert abgestellt. Im Anschluss konnte die FF Maria Anzbach um 4:30 wieder ins FF Haus einrücken.

Quelle: FF Maria Anzbach/Michael Lang

Gelesen 2082 mal