Samstag, 21 April 2018 10:57

KHD Zugsübung 4. Zug am 20.04.2018 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 20.04.2018 fand die Zugsübungs des 4. Katastrophenhilfsdienstzuges in St.Pölten statt. Übungsannahme war ein starker Pegelanstieg eines fiktiven Flusses.

Bei der als Stationsbetrieb ausgelegten Übung wurde an insgesamt vier Stationen mögliche Uferschutzmaßnahmen beübt.

  • Station Waterwall
  • Station Sandsackabfüllung und Logistik
  • Station Aufbau Sekundärdamm mittels Paletten und Sandsäcken
  • Station Aufbau Sekundärdamm mittels Betonleitwänden und BigBags

Die erste Station fand theoretisch in der Feuerwehrzentrale St.Pölten statt, die drei Praxisstationen am Wirtschaftshof der Landeshauptstadt.

Sieben Fahrzeuge mit 30 Mitgliedern nahmen an der Übung teil.
Beobachtet wurde die Übung von Bereitschaftskommandant Karl Engl, Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Franz Klampf und von Peter Puchner, seines Zeichens Beauftragter für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz der Landeshauptstadt St.Pölten.

Fotogalerie (öffnet in neuem Fenster)
Die Lichtbildnisse dürfen von Feuerwehren des Bezirkes unter Nennung "BFKDO St.Pölten" genutzt werden

Gelesen 446 mal Letzte Änderung am Sonntag, 22 April 2018 15:09