Sonntag, 21 August 2016 10:45

KHD Übung des 1. KHD Zuges am 20.08.2016 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 19.8.2016 führte der 1. Zug der 17. Katastrophenhilfdienstbereitschaft die Zugsübung in Kirchberg/Piel. durch.Vom Zugskommando wurde ein Stationsbetrieb zum Thema „Löschwassertransport mittels TLF im Pendelverkehr“ ausgearbeitet.

Übungsausgangslage war das Schützen eines landwirtschaftlichen Objekts und das Bekämpfen eines Waldbrandes. Übungszweck war die Zusammenarbeit innerhalb des KHD Zuges und der örtlichen Feuerwehren Kirchberg/Piel. und Tradigist.
So wurden in ca1 ½ Stunden 42 000l Wasser von der Wasserentnahmestelle im Soistal zur Brandbekämpfung zum Gehöft Burmetler transportier.
Der steile und enge Güterweg forderte von den Fahrern ihr ganzes Können. Zugskommandant OBI Andreas Veitinger (FF Tradigist) lobte in der abschließenden Übungsbesprechung das korrekte Verhalten der Fahrer auf der nicht einfachen Zufahrt vom Talgrund zum Brandobjekt. HBI Karl Engl, Kommandant der 17. KHD Bereitschaft, lobte die gut ausgearbeitete Übung. „Wenn man gewisse Spielregeln einhält, funktioniert die Zusammenarbeit!“ so HBI Karl Engl. Auch Vzbgm.Franz Singer zeigte sich von der Übung sehr beeindruckt.

Insgesamt nahmen 43 Feuerwehrleute vom KHD-Zug und 31 Feuerwehrleute von der FF Kirchberg und der FF Tradigist mit insgesamt 10 Fahrzeugen an der KHD-Zugsübung teil.

 

Bildergalerie AFKDO Kirchberg (öffnet in neuem Fenster)

Quelle: ASBÖD Franz Dirnbacher

Gelesen 1022 mal