Dienstag, 25 Juli 2017 19:56

Schadstoffgruppen der Abschnitte Purkersdorf und Neulengbach übten gemeinsam Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Schadstoffgruppen der Abschnitte Purkersdorf und Neulengbach übten vor kurzem gemeinsam den Ernstfall. Die im Stationsbetrieb angelegte Übung, die von HBM Josef Hajek (Sachbearbeiter für Ausbildung im Abschnitt Neulengbach sowie im Bezirk St. Pölten) ausgearbeitet wurde, fand beim Bahnhof Rekawinkel statt.

Bei allen 4 Stationen mussten die Aufgaben in der Schutzstufe 3 (gasdicht) durchgeführt werden.

  • Station 1: Schläuche verlegen Verlegen einer Löschleitung im Bahnbereich über eine Fußgänger Bahnüberführung.
  • Station 2: Menschenrettung Retten einer von Holzstämmen verschütteten Person mittels Hebekissen
  • Station 3: Umpumparbeiten Umpumpen von gefährlichen Stoffen mittels Membranpumpe.
  • Station 4: Dekostraße Alle eingesetzten Trupps mussten Nass dekontaminiert und entkleidet werden.


Als Übungsbeobachter stellte sich neben HBM Josef Hajek auch FT BSB Markus Steininger (Bezirkssachbearbeiter Schadstoff), EBR Gerhard Hajek (Abschnitt Neulengbach), HBM Michael Lang (Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit), BI Robert Waizmann (Sachbearbeiter Schadstoff Abschnitt Purkersdorf) sowie HBI Markus Peter (Sachbearbeiter Schadstoff Abschnitt Neulengbach) ein.

Nach Abschluss der Übungsnachbesprechung gab es noch eine Stärkung für die Teilnehmer.

Quelle: ASBÖD Michael Lang

Gelesen 247 mal