Dienstag, 23 Juni 2020 07:13

Insgesamt 10 Einsätze an einem Tag in Maria Anzbach Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Sonntag, der 21. Juni 2020 wird sicherlich vielen Feuerwehrmitgliedern in Erinnerung bleiben. In den Morgenstunden kam es zu erster Alarmierung – es sollte nicht die letzte an diesen Tag sein.

Aufgrund des starken und langanhaltenden Regens hatte sich ein Nussbaum auf ein Auto und auf eine Garage gelegt. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr, wurde die Einsatzstelle abgesichert und ein Kran von der FF Neulengbach-Stadt nach alarmiert. Mit Hilfe des Kranes konnte dann der Baum gesichert abgetragen werden und so das Fahrzeug geborgen werden und die Garage befreit werden. Das Auto hatte, Glück im Unglück, keine schweren Schäden.

Nach dem Abtragen des umgefallenen Baumes in der Ahorngasse regnete es den ganzen Tag bis in den Abend hinein weiter. Deshalb wurden die gefährdeten Punkte im Einsatzgebiet auf Hochwasser kontrolliert. Im Zuge dessen wurde auch die Furt des Anzbaches beim Sportplatz gesperrt. Der Anzbach hatte sich in der Zwischenzeit zu einem reißenden Fluss entwickelt. Das Wasser schoss ½ Meter unterhalb der Brücke beim Sportplatz hindurch. Es sollte nicht lange dauern, da kam es auch schon zu den ersten Hochwassereinsätze. Insgesamt 10 Einsätze hatte die FF Maria Anzbach dann im Laufe des Tages zu absolvieren.

Die Tauchpumpen hatte dabei immer viel zu tun, da es galt Keller, Garagen und Schächte auspumpen. Gegen Abend beruhigte sich glücklicherweise die Lage.

Quelle: ASBÖD Michael Lang

Gelesen 1577 mal