Samstag, 06 April 2019 16:15

Bezirksfeuerwehrtag 2019 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Bezirksfeuerwehrtag 2018: 150 Menschen aus einer Notlage gerettet

8.828 Einsätze mit 45.233 Feuerwehrmitgliedern beschäftigten die Feuerwehrmitglieder des Bezirkes St.Pölten im Jahr 2018. Dabei konnten 150 Menschenleben sowie 400 Tiere durch eine oder mehrere der 127 Feuerwehren des Bezirkes gerettet werden.
Jede Stunde musste mindestens eine Feuerwehr des Bezirkes zu einem Einsatz ausrücken. Rund um die Uhr - freiwillig und ohne Bezahlung.

eine eindrucksvolle Bilanz über das abgelaufene Jahr ziehen: „Mit 127 Feuerwehren und fast 9.000 erfolgreich durchgeführten Einsätzen sind wir nicht nur der größte sondern auch der einsatzstärkste Bezirk in Niederösterreich. Ich bedanke mich bei jedem einzelnen Feuerwehrmitglied, der zu dieser stolzen Bilanz einen Beitrag geleistet hat.“

Aber nicht nur Einsätze, sondern auch Übungen, Wartungs-oder Hintergrundarbeiten sowie Bewerbe standen am Terminplan der freiwilligen Feuerwehrmitglieder. Dafür wurden rund 350.000 weitere freiwillige und unentgeltliche Stunden für die Allgemeinheit aufgewendet.

Eckdaten zum abgelaufenen Jahr
-    315 Feuerwehrmitglieder schlossen ihre Grundausbildung erfolgreich ab, weitere 129 Feuerwehrmitglieder wurden zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet.
-    Die neue DSGVO bescherte den Feuerwehren einiges an Arbeit, unter anderen dazu wurden Aus-und Weiterbildungsveranstaltungen auf Bezirksebene angeboten, genauso wie ein Ausbildungen zum Führen von Ladekränen oder Kraftfahrern im Feuerwehrdienst.
-    Die 618 Mädchen und Buben der Feuerwehrjugend erwarben über 900 neue Abzeichen.
-    Beim Landestreffen der Feuerwehrjugend im Bezirk Lilienfeld stellte der Bezirk St.Pölten für 24 Stunden die komplette medizinische Versorgung sicher.
-    112 Feuerwehrmitglieder wurden zu Feuerwehrfunkern ausgebildet.


Auszeichnungen
Ausbilderverdienstzeichen in Bronze
    V Christian Wieland
Ausbilderverdienstzeichen in Silber
    Ausbilderverdienstzeichen

Verdienstmedaille NÖ Landesfeuerwehrverband in Bronze
    OBI Andreas Veitinger
    OBI Markus Dürauer
    BI Andreas Moser
    HBI Helmut Stadlbauer
    EOBI Heinrich Svejda

Verdienstmedaille NÖ Landesfeuerwehrverband in Silber
    EOBM Martin Krumböck
    EBI Herbert Krumböck
    HBI Karl Engl
    EOBI Karl Kraushofer
    HBI Gerhard Svatek
    
Verdienstzeichen NÖ Landesfeuerwehrverband in Silber
    OBR Georg Schröder
    VR Werner Gira

Verdienstzeichen ÖBFV in Bronze
    BR Johann Speiser

Silberne Verdienstmedaille um den Katastrophenschutz des Roten Kreuzes Niederösterreich an Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder

Fotogalerie (öffnet in neuem Fenster)
Die Lichtbildnisse dürfen von Feuerwehren des Bezirkes unter Nennung "BFKDO St.Pölten" genutzt werden

Gelesen 4675 mal Letzte Änderung am Samstag, 06 April 2019 17:11
Mehr in dieser Kategorie: « Bezirksfeuerwehrtag 2017