Freitag, 16 November 2018 21:16

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold - die Feuerwehrmatura der Feuerwehrjugend 2018 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold stellt das höchste Erreichbare Abzeichen innerhalb der Feuerwehrjugend dar und ist damit der Nachwis einer ganzheitlichen feuerwehrfachlichen Ausbildung der Feuerwehrjugend.

Einmal jährlich wird dieses Leistungsabzeichen in der Nö Landesfeuerwehrschule in Tulln an der Donau abgenommen.
Am 10.11.2018 war es heuer so weit. Aus dem Bezirk St.Pölten nahmen vier Feuerwehrjugendmitglieder mit Erfolg daran teil.

Gemeinsam wurde in den Wochen davor gelernt und geübt. Neben der wochenlangen Vorbereitung haben die Feuerwehrjugendmitglieder in den letzten Jahren mehrere Leistungsabzeichen erlangen müssen um überhaupt antreten zu dürfen.

Durch diese fundierte Ausbildung werden sie in den nächsten Jahren eine wertvolle Stütze ihrer Feuerwehr werden. Das Bezirksfeuerwehrkommando gratuliert zum Erfolg.

Folgende Punkte mussten für das positive Bestehen absolviert werden.

  • Hindernisbahn
  • Geschicklichkeit
  • Geräte / Ausrüstung
  • Nachrichtendienst / Sirenensignale
  • Verhalten bei Notfällen
  • Fragestation

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Wissenstest der Feuerwehrjugend in Gold
  • 3. Erprobung der Feuerwehrjugend
  • 6 Std. „Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen“
  • mindestens vollendetes 14. Lebensjahr – max. Vollendung des 16. Lebensjahres

Am Foto von Links nach Rechts: Josef Hajek, Romano Casoria, Walter Bugl, Marcel Hochgerner(FF Pyhra-Markt), Max Ovecka, Lukas Gaschinger (FF Hafnerbach-Markt), Armin Blutsch, Simon Falkensteiner (FF Hofstetten-Grünau), Didi Fahrafellner, Elisa Schmidt und Julian Schnisa (beide FF Karlstetten) und Georg Schröder

Gelesen 89 mal Letzte Änderung am Freitag, 16 November 2018 21:19