Dienstag, 12 Juni 2012 23:37

Unwetter über der Landeshauptstadt

Ein massives Unwetter über der Landeshauptstadt St. Pölten sorgte in den Abendstunden des 12. Juni 2012 für einen Großeinsatz der St. Pöltner Feuerwehren. Neben vielen Überflutungen im Raum St. Georgen und Pottenbrunn sorgte sogar Schneefall und Hagel in St. Georgen für viele Feuerwehreinsätze.

Nicht nur die Konkurrenz, auch der teilweise strömende Regen war der Gegner der 53 Bewerbsgruppen, die sich bei den diesjährigen Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben des Feuerwehrabschnittes St. Pölten-Stadt am 09.06.2012 in Waitzendorf einen harten Kampf um den Sieg lieferten. Unter den wachsamen Augen der Bewerter, Fans und anderen Bewerbsteilnehmern konnte erneut die Feuerwehr St. Pölten-Unterradlberg die ersten Plätze der Wertungen Bronze A und Silber A erringen. 

Am Freitag, den 08. Juni 2012 kam es im Raum St.Pölten zu schweren Unwettern. Der Ortsteil St.Georgen wurde dabei zwar „nur“ gestreift, jedoch war es eine intensive Einsatznacht. Um 20:20 Uhr wurde die Feuerwehr St.Pölten – St.Georgen zu einem Unwettereinsatz in die Lilienfelderstraße gerufen.

Dienstag, 15 Mai 2012 21:05

Abschnittsfeuerwehrtag St.Pölten-Stadt

Alle 115 Minuten wurde im Jahr 2011 eine Feuerwehr im Feuerwehr-Abschnitt St. Pölten-Stadt zu einem Einsatz gerufen. 4.593 Einsätze – um fast 800 mehr als im Jahr davor – meisterten die Mitglieder im abgelaufenen Jahr. Für 0 Euro. Freiwillig, und doch professionell, 24 Stunden täglich, 7 Tage pro Woche. Trotzdem die Niederösterreichische Landeshauptstadt von größeren Schadensereignissen verschont blieb, gab es doch einiges, worauf beim Abschnittsfeuerwehrtag am 07.05.2012 zurückgeblickt werden konnte.

Am Freitag, dem 13. April fand eine Katastrophenhilfsdienstübung des 2. Zuges der 17. KHD Bereitschaft statt.
Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand im Gemeindegebiet von St. Margarethen an der Sierning, welcher nach einiger Zeit auf den angrenzenden Wald übergriff.
Da eine rasche Brandbekämpfung durch die örtlichen Einsatzkräfte nicht den gewünschten Erfolg erzielte, wurde der 2. Zug der 17. KHD Bereitschaft alarmiert.
Beim Eintreffen der Feuerwehren stellte sich rasch das Problem der mangelnden Löschwasserversorgung dar. Sofort wurden 2 voneinander unabhängige Zubringleitungen mit
einer Gesamtlänge von zirka 1300 Meter gelegt.
Anschließend konnten von den Feuerwehrmännern mehrere Rohre zur unmittelbaren Brandbekämpfung im Wald eingesetzt werden.

Eingesetzte Kräfte:
KHD Zug 2/17 54 Mann
Örtliche Feuerwehr 19 Mann
Rotes Kreuz 3 Mann

 

 

Quelle: Jan Rammel/FF Ober-Grafendorf
Fotos: RK Ober-Grafendorf

Am 11. und 12. Mai 2012 fand der 55. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (umgangssprachlich auch Feuerwehrmatura genannt) in der NÖ Landesfeuerwehrschule in Tulln an der Donau statt.
 
Insgesamt sind 214 TeilnehmerInnen aus Niederösterreich sind zum 55. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold angetreten. 188 haben das Bewerbsziel erreicht, 26 mussten leider mindestens in einer Disziplin negativ beurteilt werden.

Am Mittwoch, den 9. Mai 2012, wurde die Feuerwehr St.Pölten-St.Georgen zu 4. Einsatz innerhalb von 48 Stunden gerufen. Aus unbekannter Ursache wurde ein 15 – jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Lilienfeld auf einer ampelgeregelten Bahnübersetzung (B20/Ochsenburgerstraße) von einem vorbeifahrenden Triebwagen erfasst. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. In den letzten Jahren hatten sich auf diesem Übergang bereits einige tödliche Unfälle ereignet – im Jahr 2008 hatte man die Bahnübersetzung schließlich mit einer Ampelanlage aufgerüstet.

„Brand eines Transformators im Westbahntunnel – mehrere Vermisste.“ Was wie die Horrormeldung für jeden Feuerwehrmann klingt, könnte durchaus zur Realität werden. Grund genug für die Feuerwehren des Unterabschnittes 2, diesen Ernstfall zu üben – und dabei zu erkennen, welch riesige Herausforderung dabei auf die Hilfskräfte wartet...

„Zugsentgleisung im Raingrubentunnel an der neuen Westbahnstrecke“ – So lautete die Übungsannahme, die Vertreter der Feuerwehren, des Roten Kreuzes, der Polizei, der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten, des Magistrats der Landeshauptstadt St. Pölten sowie der ÖBB am 27.04.2012 auf den Plan rief. Gemeinsam bearbeitete man dieses Horrorszenario theoretisch im Rahmen eines Planspieles.

Samstag, 21 April 2012 17:20

Bezirksfeuerwehrtag 2012

Am 20. April zogen die 117 Freiwilligen-und Betriebsfeuerwehren des Feuerwehrbezirkes St.Pölten Bilanz über das Jahr 2011, beim Bezirksfeuerwehrtag in der Grünauer Halle in Hofstetten-Grünau.