Sonntag, 23 Januar 2022 17:12

Nächtlicher Brandeinsatz - Feuerwehr verhindert Wohnungsbrand in St.Pölten Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 23.Jänner 2022 wurden die Mitglieder der Stadtfeuerwehr, gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Wagram gegen ca. 02:50 Uhr zu einem Wohnungsbrand alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache waren Gegenstände auf einem Balkon im 2. OG des Gebäudes in Brand geraten. Binnen kürzester Zeit trafen mehrere Einsatzfahrzeuge an der Einsatzstelle ein. Unverzüglich wurde durch den Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Stadt ein mit umluft unabhängigem Atemschutz ausgerüsteter Trupp zur Personensuche in das Gebäude entsandt, da zunächst unklar war ob sich noch Personen darin befinden. Parallel dazu konnte mittels Drehleiter mit dem Löschen der im zweiten Stock situierten Brandwohnung begonnen werden.

Mittels gleichzeitigem Einsatz mehrerer Löschleitungen, sowie Atemschutztrupps konnte der Brand rasch und effizient bekämpft und eine Ausbreitung auf die Wohnungen verhindert werden. Im Anschluss daran wurde der Brandbereich auf Glutnester kontrolliert, sowie der Rauch mittels Überdruckbelüfter aus dem Gebäude verbracht. Es wurden keine Personen verletzt.

Insgesamt standen 30 Mitglieder beider Feuerwehren mit 6 Fahrzeugen für 1,5 Stunden im Einsatz.

Der rasche Einsatz der Feuerwehr konnte ein schlimmeres Schadensausmaß verhindern.

Quelle: FF St.Pölten-Stadt/Kevin Luger

Gelesen 3518 mal