Dienstag, 01 Dezember 2009 15:42

FF St.Pölten-Wagram holt das Goldene Tiroler Atemschutzleistungsabzeichen

geschrieben von  m.duerauer
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 21. November 2009 war es soweit: Nach intensiven Vorbereitungen und dem Erreichen der Stufen I und II in den Jahren 2004 und 2007 traten sechs Wagramer Feuerwehrleute in Fügen im Zillertal beim 10. Atemschutzleistungsbewerb des Bezirks Schwaz in der Stufe III an.

Schriftlicher Test, korrektes Ausrüsten, Menschenrettung, Löschangriff, Herstellen der Einsatzbereitschaft, mündliche Prüfung – waren die fünf Stationen, die von den Teilnehmern in einem jeweils vorgegebenen Zeitrahmen absolviert werden mussten! Der Innenangriff mit umluftunabhängigem Atemschutz ist eine der gefährlichsten, aber auch eine der effektivsten Einsatzarten, die von den Feuerwehrmitgliedern in ihrem freiwilligen Dienst geleistet werden müssen – nur wenn dabei jeder Handgriff sitzt, ist ein rascher Einsatzerfolg und somit die Rettung von eingeschlossenen Personen oder die Abwehr von großen Schäden möglich. Der Atemschutzleistungsbewerb des Landesfeuerwehrverbandes Tirol hilft dabei mit, dass die notwendigen Handgriffe ins Blut übergehen. Aus diesem Grund hat sich die Freiwillige Feuerwehr St.Pölten-Wagram vor mittlerweile 5 Jahren entschieden, die ersten Feuerwehrleute nach Tirol zu entsenden, um an diesem Bewerb teilzunehmen, den es bislang in dieser Form in Niederösterreich nicht gibt.

Wie schon 2007 bei der Stufe II wurden auch bei der Stufe III die Funktionen innerhalb des aus drei Feuerwehrmännern bestehenden Atemschutztrupps ausgelost – jeder Teilnehmer muss alle Positionen können. Zusätzlich wurden noch weitere Meldungen und kürzere Zeiträume für die Absolvierung der einzelnen Stationen bei der höchsten Stufe eingebaut.

Fast fehlerfrei bestanden die sechs Wagramer neben 31 Trupps aus Tirol die Leistungsprüfung und sind nun die ersten Niederösterreicher, die das Goldene Atemschutzleistungsabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Tirol tragen!
Die den Bewerb ausrichtende Feuerwehr Fügen ist seit heuer im Juni auch offizielle Partnerfeuerwehr der FF St.Pölten-Wagram – somit kam auch der kameradschaftliche Aspekt nicht zu kurz. Zum Abschluss machten die Teilnehmer der 4. „Expedition Tirol“ einen Abstecher nach Innsbruck, wo die Betriebsfeuerwehr des Flughafens besichtigt wurde und eine Rundfahrt am Vorfeld mit einem Panther 6x6 am Programm stand.

Teilnehmer Atemschutzleistungsbewerb Stufe III:
Trupp St.Pölten-Wagram 1: Truppführer : Brandmeister Peter Strobl Truppmänner: Löschmeister Rainer Horvath Hauptfeuerwehrmann Mag. Alfred Sampl

Trupp St.Pölten-Wagram 2: Truppführer: Löschmeister Michael Brunner Truppmänner: Feuerwehrtechniker Ing. Markus Steininger Oberlöschmeister Christian Kovar

Mehr Fotos und Informationen auf Bildergalerie(öffnet in neuem Fenster)

Gelesen 4788 mal Letzte Änderung am Montag, 27 Dezember 2010 15:45