Mittwoch, 23 Oktober 2013 19:12

Ausbildungsprüfung Atemschutz Herbst 2013

Am 12. Oktober 2013 wurde ein Prüfungstermin für die Ausbildungsprüfung Atemschutz im Bezirk St.Pölten angeboten. Von 9-16 Uhr wurden die jeweils aus vier Feuerwehrmitgliedern bestehenden Trupps (Atemschutztrupp und Führungskraft) durch das Bewerterteam geprüft und anschließend die Abzeichen verliehen.

 

Foto: FF Brand-Laaben

Sonntag, 13 Oktober 2013 20:47

Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend 2013

247 Feuerwehrjugendmitglieder nahmen am diesjährigen Orientierungsbewerb teil. Der Orientierungsbewerb 2013 führte die 247 Feuerwehrjugendmitglieder und ihre 87 Betreuer von 38 Feuerwehren rund 6km rund und durch die Stadtgemeinde Traismauer. Im Rahmen des Orientierungsbewerbes wurde die Prüfung für das Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrsicherheit&Erste-Hilfe abgelegt.

Samstag, 12 Oktober 2013 23:10

KHD Bereitschaftsübung 2013

212 Feuerwehrmitglieder mit 40 Fahrzeugen beübten den Waldbrandeinsatz. Ein Waldbrand im Raum Mittelberg-Kronsegg im Bezirk Krems fordert die örtlichen Einsatzkräfte. Als Unterstützung und Ablöse der lokalen Feuerwehren wird die 17. Katastrophenhilfsdienstbereitschaft alarmiert. So die Übungsannahme der KHD Bereitschaftsübung 2013.

Sonntag, 22 September 2013 09:40

Highlanderbewerb der Feuerwehrjugend 2013

Bereits zum sechsten Mal trafen sich Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes St. Pölten, um beim Highlander-Bewerb am 14. September 2013 ihre Kräfte zu messen. Dabei galt es, nicht nur den Rundwanderweg zu bewältigen, sondern auch die höchsten Punktezahlen bei den einzelnen Stationen zu erringen. Die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Unterradlberg hatte sich heuer als Gastgeber des Bewerbes gemeinsam mit Bewerbsleiter Martin Weinbub, Bezirks-Sachbearbeiter für Feuerwehrjugend, einige Spiele entlang der malerischen Wanderstrecke ausgedacht, bei denen sich die Kids und Jugendlichen mit viel Spaß und Begeisterung beweisen durften.

Sonntag, 22 September 2013 09:36

Hochzeit des Rabensteiner Feuerwehrkommandanten

Freitag, der 13. September 2013 - ein Unglückstag? Keinesfalls! Zumindest nicht für unseren Kommandanten Georg Haslinger, heiratete er doch an diesem markanten Datum seine Romana.

Sonntag, 15 September 2013 22:30

KHD Übung Leitung13

Es war eine enorme Herausforderung, die nach 3,30 Stunden schließlich bewältigt war. 1300 NÖ Feuerwehrmitglieder legten am Samstag eine 25,4 Kilometer lange Schlauchleitung von Mautern im Bezirk Krems in die Landeshauptstadt St. Pölten. Übungsannahme: Auf Grund lang anhaltender Trockenheit, führt die Traisen kaum noch Wasser - ein gigantisches Fischsterben droht. Auftrag an die Feuerwehr: Wasser aus der Donau in die Traisen zu pumpen. Nach 3,3 Stunden die Erfolgsmeldung - die ersten 1000 Liter Wasser fließen in das ausgetrocknete Flussbett.

Auf der A1 Westautobahn, km 42,5 Richtungsfahrbahn Salzburg, kurz nach der Auffahrt St. Christophen, fuhr ein Sattelzug mit ausländischem Kennzeichen auf einen Absicherungslastwagen der Asfinag mit voller Wucht auf. Der Chauffeur des Sattelzuges fuhr, laut Mitarbeiter der Asfinag, auf der gesperrten Spur auf den Absicherungs LKW zu und wollte ausweichen. Links war für ihn unmöglich da er sonst in den fließenden Verkehr eingefahren währe, somit wich er nach recht aus. Aufgrund der Geschwindigkeit und der Größe des Vehikels war aber ein Ausweichen, zur Gänze, nicht mehr möglich. Der Fahrer wich nach rechts aus, erwischte das Asfinag Fahrzeug aber noch. Aufgrund des Aufpralls wurde das Führerhaus des Sattelzugs massiv Beschädigt und verdrehte sich komplett. Der Chauffeur wurde im Beinbereich eingeklemmt und musste von der FF Kirchstetten Markt aus dem völlig deformierten Führerhaus mittels hydraulischem Rettungsgerät gerettet werden.

"Brandverdacht im Kindergarten, mehrere Personen eingeschlossen", so lautete der Übungsbefehl bei der Unterabschnittsübung für die Feuerwehren Kuffern, Zagging, Hain und Statzendorf.

Sonntag, 08 September 2013 20:41

Feuerwehrübung unter Höchstbelastung

Brände im Inneren von Gebäuden sind alleine betrachtet schon gefährlich und herausfordernd genug. Eine besondere Anforderung an Feuerwehrhelfer stellen Brände in Hochhäusern dar. In St. Pölten stehen einige solcher Gebäude, alleine in Wagram sind vier Hochhäuser mit mehr als zehn Stockwerken zu finden. Entsprechend wichtig ist es, dass sich die Helfer ständig mit möglichen Gefahren konfrontieren. Am Donnerstag wurde ein Brand im Liftraum des sogenannten "2er-Hochhauses" in der Jörgerstraße angenommen.

Ein überaus freudiges Ereignis durften die Mitglieder der FF St. Pölten-Unterradlberg gemeinsam mit ihrem Kommandant-Stellvertreter Stefan Kassubek und Kameradin Christine Kassubek (geb. Gunacker) feiern: Die beiden Feuerwehrmitglieder gaben einander am 24. August 2013 das „Ja“-Wort.