"Schwerer Verkehrsunfall in der Bahnhofsiedlung in Statzendorf, Person eingeklemmt!", so lautete die Einsatzmeldung für die Feuerwehr Statzendorf am Donnerstag, den 28. Juni 2012. Am Einsatzort eingetroffen wurde ein Fahrzeug in Seitenlage vorgefunden. Unverzüglich wurde der PKW abgesichert und der Brandschutz aufgebaut.

In Kirchstetten, rund ums Feuerwehrhaus der FF Kirchstetten Markt wurde ein Werbespot mit dem mehrfachen Olympiasieger und Südpolspazierer Hermann Maier gedreht. Um dem Filmteam, und natürlich Hermann Maier das Leben in Kirchstetten so angenehm wie möglich zu machen wurde das Feuerwehrhaus der FF Kirchstetten Markt natürlich zur Verfügung gestellt.

Dienstag, 26 Juni 2012 20:15

PKW gegen Triebwagen in Weidling

Am Sonntag, den 24. Juni 2012 wurde die Feuerwehr Statzendorf zu einer Menschenrettung zum Bahnübergang in Weidling alarmiert. Binnen weniger Minuten rückte die Mannschaft zum Unfallort aus.

Gegenseitiges Kräftemessen in Haindorf - Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe

Seit vielen Wochen bereiten sich die Wettkampfgruppen der Feuerwehr auf die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe vor. Die Abschnittsbewerbe des AFKDO-West in Haindorf boten eine Woche davor nochmas die Möglichkeit, das Erlernte und Geübte in einer Bewerbssituation einer Evaluierung zu unterziehen und zu sehen, wie man im Verlgeich zu den anderen Gruppen liegt.

Rund 200 BewerbsteilnehmerInnen beim Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb des Feuerwehrbezirkes St.Pölten am 17. Juni 2012 in Pyhra. Als Generalprobe für die in 3 Wochen in Hürm, Bezirk Melk, stattfindenden Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerbe fand am 17. Juni 2012 der Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb des Feuerwehrbezirkes St.Pölten statt.

Dienstag, 12 Juni 2012 23:37

Unwetter über der Landeshauptstadt

Ein massives Unwetter über der Landeshauptstadt St. Pölten sorgte in den Abendstunden des 12. Juni 2012 für einen Großeinsatz der St. Pöltner Feuerwehren. Neben vielen Überflutungen im Raum St. Georgen und Pottenbrunn sorgte sogar Schneefall und Hagel in St. Georgen für viele Feuerwehreinsätze.

Nicht nur die Konkurrenz, auch der teilweise strömende Regen war der Gegner der 53 Bewerbsgruppen, die sich bei den diesjährigen Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben des Feuerwehrabschnittes St. Pölten-Stadt am 09.06.2012 in Waitzendorf einen harten Kampf um den Sieg lieferten. Unter den wachsamen Augen der Bewerter, Fans und anderen Bewerbsteilnehmern konnte erneut die Feuerwehr St. Pölten-Unterradlberg die ersten Plätze der Wertungen Bronze A und Silber A erringen. 

Am Freitag, den 08. Juni 2012 kam es im Raum St.Pölten zu schweren Unwettern. Der Ortsteil St.Georgen wurde dabei zwar „nur“ gestreift, jedoch war es eine intensive Einsatznacht. Um 20:20 Uhr wurde die Feuerwehr St.Pölten – St.Georgen zu einem Unwettereinsatz in die Lilienfelderstraße gerufen.

Dienstag, 15 Mai 2012 21:05

Abschnittsfeuerwehrtag St.Pölten-Stadt

Alle 115 Minuten wurde im Jahr 2011 eine Feuerwehr im Feuerwehr-Abschnitt St. Pölten-Stadt zu einem Einsatz gerufen. 4.593 Einsätze – um fast 800 mehr als im Jahr davor – meisterten die Mitglieder im abgelaufenen Jahr. Für 0 Euro. Freiwillig, und doch professionell, 24 Stunden täglich, 7 Tage pro Woche. Trotzdem die Niederösterreichische Landeshauptstadt von größeren Schadensereignissen verschont blieb, gab es doch einiges, worauf beim Abschnittsfeuerwehrtag am 07.05.2012 zurückgeblickt werden konnte.

Am Freitag, dem 13. April fand eine Katastrophenhilfsdienstübung des 2. Zuges der 17. KHD Bereitschaft statt.
Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand im Gemeindegebiet von St. Margarethen an der Sierning, welcher nach einiger Zeit auf den angrenzenden Wald übergriff.
Da eine rasche Brandbekämpfung durch die örtlichen Einsatzkräfte nicht den gewünschten Erfolg erzielte, wurde der 2. Zug der 17. KHD Bereitschaft alarmiert.
Beim Eintreffen der Feuerwehren stellte sich rasch das Problem der mangelnden Löschwasserversorgung dar. Sofort wurden 2 voneinander unabhängige Zubringleitungen mit
einer Gesamtlänge von zirka 1300 Meter gelegt.
Anschließend konnten von den Feuerwehrmännern mehrere Rohre zur unmittelbaren Brandbekämpfung im Wald eingesetzt werden.

Eingesetzte Kräfte:
KHD Zug 2/17 54 Mann
Örtliche Feuerwehr 19 Mann
Rotes Kreuz 3 Mann

 

 

Quelle: Jan Rammel/FF Ober-Grafendorf
Fotos: RK Ober-Grafendorf