Sonntag, 21 Juni 2020 09:40

Unwetter über dem Bezirk am 21.06.2020 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Seit den frühen Morgenstunden des 21. Juni 2020 stehen Feuerwehren des Bezirkes im Unwettereinsatz.

Im Bereich der Feuerwehrabschnitte Neulengbach und Purkersdorf stehen mit 09:15h 17 Feuerwehren im Einsatz. Neben einer Vielzahl von vollgelaufenen Kellern lag ein Baum auf einem PKW oder eine Straße wurde weggespült. Ebenfalls werden durch die Feuerwehren Pegelstände an einzelnen Flüssen kontrolliert.

Update 14:00h
35 Feuerwehren des Bezirkes bei rund 100 Einsätzen am 21.06.2020 gefordert.

Stark gefordert waren 35 Feuerwehren des Feuerwehrbezirkes am 21. Juni 2020. Heftige, langandauernde Regenfälle, sorgten für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Ab 00:54 läutete das Telefon in der Bereichsalarmzentrale, am Höhrer hilfe suchende Bürger*innen.

Viele überfluteten Keller mussten von den freiwilligen Einsatzkräften leergepumpt werden. Nebenbei galt es zahlreiche verschlammte Straßen zu reinigen oder kleinere Bäume zu entfernen. In Maria Anzbach lag ein Baum auf einem PKW, dieser musste mit einem Wechselladefahrzeug entfernt werden.

Ebenfalls werden und wurden zahlreiche Pegelstände der Flüsse des Bezirkes überwacht.

Ein Ende der Wetterlage ist aktuell noch nicht abzusehen, somit werden die Feuerwehren des Bezirkes noch den restlichen Sonntag mit Einsätzen, bzw. Aufräum-und Reinigungsarbeiten beschäftigt sein.

Update 17:00h

Rund 40 Feuerwehren haben 145 Einsätze gearbeitet.

Ein umgestürzter Baum blockierte die Gleise der Traisentalbahn.

Update 23:00h

Rund 50 Feuerwehren mussten über 175 Einsätze abarbeiten.

In den Nachmittagsstunden verlagerte sich der Einsatzschwerpunkt ins Pielachtal. Hier stand fast der gesamte Feuerwehrabschnitt im Einsatz. Die Landesstraße B39 musste an mehreren Stellen aufgrund von Hochwasser gesperrt werden. Neben Auspumparbeoten wurden mehrere Objekte mittels Sandsäcken gesichert.

Gelesen 2990 mal Letzte Änderung am Sonntag, 21 Juni 2020 22:58