Freitag, 22 November 2019 17:37

Stabsrahmenübung am 22.11.2019 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Hochwasser-Situation im Bezirk St. Pölten. Die Situation spitzt sich zu: Starke Niederschläge und Gewitter lassen in den Gemeinden Böheimkirchen und Kirchstetten die Bäche über die Ufer treten. Menschen sind in ihren Häusern eingeschlossen, Dämme drohen zu brechen. Im Bahnhof Kirchstetten sind die Bahngleise unterspült. Nach einer Notbremsung eines Regionalzuges gilt es verletzte Schulkinder zu retten…“ Das alles galt es bei der Stabsrahmenübung der BH St.Pölten gemeinsam mit dem Bezirksfeuerwehrkommando zu beüben.  

Übungsgebiet:

  • Gemeinde Böheimkirchen
  • Gemeinde Kirchstetten


Eckdaten

  • Datum: 22. November 2019
  • Uhrzeit: 11.00h (Dauer bis ca. 16.00h)
  • Aufgrund der realen Übungen erfolgen Einlagen und die gesamte Darstellung in Echtzeit
Dazu der Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder: "Aufgrund des Klimawandels und der Unwetterkatastrophen in Westösterreich ist es uns ganz wichtig die Zusammenarbeit zwischen den Behörden bis hinunter auf Gemeindeebene mit den Einsatzorganisationen zu üben. Wir haben alle sehr viel gelernt an diesen Nachmittag. Ein großer Dank gilt den Freiwilligen der Einsatzorganisationen, die sich für die Übung Urlaub oder Zeitausgleich genommen haben.“
 
Insgesamt standen 20 Freiwillige Feuerwehren sowie der Bezirksführungsstab mit 170 Feuerwehrmitgliedern im Übungseinsatz.
 
Die detailierten Infos zur Übung entnehmen sie bitte der Pressemappe --> lesen (.pdf Dokument)

 Fotogalerie I (öffnet in neuem Fenster)
Die Lichtbildnisse dürfen von Feuerwehren des Bezirkes unter Nennung "BFKDO St.Pölten/Bartos" genutzt werden.

Fotogalerie II (öffnet in neuem Fenster)
Die Lichtbildnisse dürfen von Feuerwehren des Bezirkes unter Nennung "BFKDO St.Pölten/Dirnbacher" genutzt werden.

Fotogalerie III (öffnet in neuem Fenster)
Die Lichtbildnisse dürfen von Feuerwehren des Bezirkes unter Nennung "BFKDO St.Pölten/Schmidtbauer" genutzt werden.

Gelesen 1231 mal Letzte Änderung am Freitag, 22 November 2019 18:02