Donnerstag, 20 April 2017 14:02

Großübung in der Living City Viehofen Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Feuer, Rauch, schreiende und panisch herumlaufende Menschen gab es am Abend des 19.04.2017 bei der Living City in Viehofen zu sehen. Zum Glück war alles künstlich, für eine groß angelegte Einsatzübung von Feuerwehr und Rettung, hergestellt

Pünktlich um 19:00 Uhr wurden die Feuerwehren aus Viehofen (örtlich zuständig), Oberradlberg, Ragelsdorf, Wagram, St.Pölten-Stadt, Waitzendorf und Pummersdorf über Funk alarmiert. Die Annahme der Übung beziehungsweise die vom Einsatzleiter vorgefundene Schadenslage war ein Brand in einer Wohnung im Erdgeschoss welcher eine starke Rauchentwicklung herbei führte und durch offen stehen gelassene Brandschutztüren der gesamte erste Wohnblock betroffen war.
Mehrere Bewohner, gespielt von externen Übungsdarstellern, befanden sich bei Eintreffen der Blaulichtorganisationen auf deren Balkone und warteten panisch auf ihre Rettung. Nach und nach trafen die Fahrzeuge ein und die Rettungskette nahm ihren Lauf.
Atemschutztrupps klapperten alle Wohnungen ab und retteten Bewohner ins sichere Freie. Verletzte Personen wurden durch Mannschaften von Feuerwehr und dem Samariterbund St. Pölten versorgt. Zu allem Überfluss kam noch dazu, dass ein Bewohner vor lauter Panik in den angrenzenden Wald geflohen ist und sich auf seiner Flucht schwer verletzte. Aber auch diese Übungsaufgabe wurde bravourös von den Teams gemeistert.

Nach zirka einer Stunde waren alle gesetzten Ziele abgearbeitet, die Einsatzstelle geräumt und es konnte zur Nachbesprechung übergegangen werden. Was waren die Ziele?

Jeder der dieses Objekt kennt, weiß über die beengten Platzverhältnisse Bescheid. Hier ist es eine logistische und taktische Herausforderung Platz mittels Bereitschaftsräumen und Abschnittseinsatzleiter zu schaffen. So ist nur eine Mindestmenge an Personal im bzw. um den Gefahrenbereich, was die positive Eigenschaft von mehr zur Verfügung stehender Arbeitsfläche hat. Die Bewohner sollen die Arbeit der Feuerwehr, die Ausrüstung, die Gerätschaften und die Fluchtwege, sprich das richtige Verhalten im Brandfall, kennen lernen. Die Arbeit unter den Feuerwehren und der Rettung soll gestärkt und trainiert werden.
Es sollen aber gemachte Fehler aufgezeigt und erkannt werden um im Einsatzfall es richtig zu machen. Das Team der Feuerwehr Viehofen möchte sich allen Voran bei dem Besitzer der Living City, Herrn BM Ing. Sonnleithner für die sehr gute Zusammenarbeit und die ständige Unterstützung bedanken.Bei den Bewohnern für die gute Zusammenarbeit und Mitarbeit aber vor allem bei den vielen ehrenamtlichen Mitglieder von Feuerwehr und dem Samariterbund St. Pölten, welche sich wie immer die Zeit genommen haben um zu üben und den Erfahrungsschatz zu erweitern.

Quelle: FF St.Pölten-Viehofen/Andreas Unfried

Gelesen 2802 mal