Donnerstag, 26 Januar 2017 13:32

2 Brände und 1 Verkehrsunfall binnen 21 Stunden Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gleich drei Einsätze innerhalb von nur 21 Stunden forderten vergangenes Wochenende die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Unterradlberg – bei eisigen Temperaturen. Nach dem nächtlichen Brandeinsatz der Alarmstufe 3 in einem Industriebetrieb, zu dem mehr als 80 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren gerufen wurden, wurde gleich am nächsten Tag das Mittagessen vieler Mitglieder jäh unterbrochen, als zum Brand einer Werkstatt in Kleinhain alarmiert wurde.

Doch die Sirene schwieg nur kurz, denn am Abend desselben Tages rückten die Feuerwehrmitglieder zu einem Verkehrsunfall aus: Ein Fahrzeug war auf der Hainerstraße nach einem Waldstück aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen, und kam erst nach rund 20 Metern am Waldrand in einem Feld zum Stillstand. Der Lenker blieb zum Glück unverletzt. Trotz der herrschenden Minusgrade konnte das Auto durch die Unterstützung des Traktors eines Feuerwehrmitgliedes aus dem Acker gezogen und sicher abgestellt werden.

Quelle: FF St.Pölten-Unterraldberg/Karin Wittmann

Gelesen 1997 mal