Sonntag, 10 Juni 2012 04:38

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe St.Pölten-Stadt 2012 Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nicht nur die Konkurrenz, auch der teilweise strömende Regen war der Gegner der 53 Bewerbsgruppen, die sich bei den diesjährigen Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben des Feuerwehrabschnittes St. Pölten-Stadt am 09.06.2012 in Waitzendorf einen harten Kampf um den Sieg lieferten. Unter den wachsamen Augen der Bewerter, Fans und anderen Bewerbsteilnehmern konnte erneut die Feuerwehr St. Pölten-Unterradlberg die ersten Plätze der Wertungen Bronze A und Silber A erringen. 

Den scharfen Augen des Bewerterteams rund um Bewerbsleiter Anton Weiß, welcher auch „Chef“ der NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerbe ist, entging kein Fehler. In Kampf um Bestzeiten und die prunkvollen Pokale muss jeder Handgriff sitzen, jede Sekunde zählt. 53 Bewerbsgruppen, davon 2 Gruppen aus dem Nachbarbezirk Melk, kämpften trotz Regen, aber bei regulären Verhältnissen um den Sieg in ihrer Disziplin.

Als schnellste Gruppe des Bewerbes konnte Johannesberg 1 mit 34 sec. fehlerfreier Angriffszeit in der Klasse Bronze A Gäste 1 den ersten Rang erzielen. Im Abschnitt St. Pölten-Stadt waren es wieder einmal die Kameraden der FF St. Pölten-Unterradlberg, die in den Klassen Bronze A und Silber A den ersten Platz erreichten und somit den Wanderpokal des Abschnittes zum zweiten Mal in Folge mit nach Hause nehmen durften.

Den direkten Vergleich mit der Konkurrenz scheute heuer auch St. Pöltens Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner nicht – Professionell und routiniert kommandierte er seine Bewerbsgruppe, bestehend aus Kameraden seiner Feuerwehr St. Pölten-Stadt.

Unter großem Applaus fand die Siegerehrung der Bewerbe aufgrund des unbeständigen Wetters am Festgelände des Feuerwehrfestes St. Pölten-Waitzendorf statt. Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Martin Schifko konnte zur Siegerverkündung zahlreiche Ehrengäste begrüßen. An der Spitze der Kommunalpolitiker unserer Stadt die beiden Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker und Ing. Matthias Adl, seitens der Feuerwehr Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Dietmar Fahrafellner MSc, ELBD Willi Weissgärber und OBR Mag. Horst Sekyra. Er bedankte sich bei dem Bewerterteam rund um den Bezirksfeuerwehrkommandanten des Bezirkes Lilienfeld OBR Anton Weiss für die korrekte Bewertung der Bewerbsgruppen. Sein Dank galt auch den Sanitätern des Arbeiter Samariterbundes für die Bereitstellung eines Einsatzfahrzeuges. Im Anschluss an die Pokalausgabe an die Sieger wurde die Bewerbsfahne eingeholt. Der Abschnittsfeuerwehrkommandant bedankte sich bei den Bewerbsgruppen für ihre Teilnahme und wünschte ihnen bei den Landesfeuerwehrleistungsbewerben in Ternitz viel Erfolg. Mit der NÖ Landeshymne endete der Abschnitsfeuerwehrleistungsbewerb 2012.

Das AFKDO möchte sich bei der durchführenden Feuerwehr rund um OBI Leopold Sieder, für die wirklich gute Organisation dieser Veranstaltung bedanken. Zusammen mit den Unterabschnittskommandanten und den Funktionären des UA1 konnte trotz des schlechten Wetters der Bewerb ohne Zwischenfall durchgeführt werden.

Allgemeine Info zu den Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben:
Jedes Jahr werden von den einzelnen Abschnitten des Feuerwehrbezirkes St. Pölten Feuerwehrleistungsbewerbe ausgerichtet. Hierbei gilt es, schnellstmöglich einen fiktiven Brand zu bekämpfen, indem nach einem vorgegeben Ablauf eine Saugleitung gelegt und eine Löschleitung aufgebaut wird. Jede Bewerbsgruppe besteht aus neun Personen, die in der Klasse Bronze fix zugeteilte Positionen belegen, und in der Klasse Silber aufgrund des Zufallsprinzips bei der Zuteilung alle Posten beherrschen müssen. In einem zweiten Teil absolviert die Gruppe einen Staffellauf über 400 m Länge, die dafür benötigte Zeit fließt in das Ergebnis der Gruppe ein. Bei der Bewertung wird unter anderem auf richtiges Arbeiten, korrekte Befehle und den Umgang mit den Gerätschaften geachtet und gegebenenfalls Fehlerpunkte verteilt. Die Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe werden als Generalprobe für die jährlich stattfindenden Niederösterreichischen Landesfeuerwehrleistungsbewerbe gesehen, bei denen die Bewerbsgruppen für gute Leistungen Abzeichen erringen können.

 

Quelle: AFKDO St.Pölten-Stadt/V Karin Wittmann, HV Hubert Zoth

Gelesen 53250 mal