Am Sonntag, den 22. Dezember wurde die Feuerwehr Statzendorf und Kuffern zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L100 km 14 alarmiert. Nach Ankunft am Einsatzort sicherte man sofort die Unfallstelle ab und unterstützte die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes bei der Versorgung des Patienten. Zum Glück war der Verunfallte nicht im Fahrzeug eingeklemmt und konnte innerhalb kürzerster Zeit in ein Krankenhaus transportiert werden. Um 03:15 Uhr konnte man wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Die Feuerwehr Statzendorf stand mit insgesamt 16 Mitgliedern und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: FF Statzendorf/Markus Kral

Donnerstag, 26 Dezember 2013 12:00

Verkehrsunfall mit eingekl. Person auf der B20

geschrieben von

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden die Freiwilligen Feuerwehren St.Pölten-St.Georgen & Wilhelmsburg-Stadt zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf die B20 in St.Georgen gerufen. Aus ungeklärter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zwischen eines Fahrzeuglenkers aus dem Bezirk St.Pölten und einer Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk Lilienfeld. Durch die Wucht des Aufpralles wurde ein Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert, das andere kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.

Dass man sich auf die freiwillige Schlagkraft der St. Pöltner Feuerwehren verlassen kann , zeigte ein Brandeinsatz im St. Pöltner Stadtgebiet, den die Wehren trotz der Arbeiten bei „Weihnachten im Park“ erfolgreich bewältigen konnten: Am 07. Dezember 2013 gegen 15.30 Uhr schrillten für 5 Feuerwehren der Landeshauptstadt St. Pölten die Alarmglocken – in der Bereichsalarmzentrale St. Pölten gingen mehrere Notrufe über einen Brand eines Schuppens in der Daniel-Gran-Straße in St. Pölten ein.

In den frühen Morgenstunden des 2. Dezember 2013 wurden die Kräfte der Feuerwehren St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Wagram zum Brand eines Stalles in den St. Pöltner Stadtpark alarmiert. Tragisches Detail - beim dem Stall handelte es sich um die durch St. Pöltner Feuerwehrkräfte selbst gebaute "Lebende Krippe" (noch ohne Tiere) vom Weihnachten im Park. Viele Stunden unentgeltliche Arbeit wurden ein Raub der Flammen.

Montag, 02 Dezember 2013 17:00

PKW gegen Leitschiene auf der S33

geschrieben von

Etwas ruhiger hätten sich die Wagramer Feuerwehrmitglieder den ersten Adventsonntag vorgestellt. Stattdessen wurden sie um 15:00 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die Kremser Schnellstraße S33 gerufen. Im Minutentakt rückten die 18 Freiwilligen mit 3 Fahrzeugen zur Unfallstelle aus. Die Absicherung erfolgte bereits durch die Autobahnpolizei und ASFINAG. Das Fahrzeug touchierte auf der Rampe von der S33 in Richtung A1 aus unklarer Ursache mit der linken Leitschiene.