Donnerstag, 31 Juli 2014 22:59

Unwetter und Starkregen über St. Pölten

geschrieben von

In den Nachmittagsstunden des 31. Juli 2014 wurde die Landeshauptstadt St. Pölten von einem starken Unwetter und damit verbundenem Starkregen getroffen. Binnen kürzester Zeit kam es zu Überflutungen und Straßenbehinderungen. Markant war sicher die Überflutung des Landhaustunnels (LB1a), die eine Sperre des Tunnels zur Folge hatte. Grund war das Versagen der tunneleigenen Pumpenanlage, daher musste durch die Betriebsfeuerwehr Landhaus und die Straßenmeisterei Pottenbrunn mit Pumpen „einspringen“ und die Wassermassen beseitigen.

Am 31. Juli 2014 wurden im Bereich einer Eisenbahnkreuzung im Gemeindegebiet von Frankenfels Arbeiten durchgeführt. Um 13.21 alarmierte die Bereichsalarmzentrale St. Pölten die Feuerwehren Frankenfels, deren Feuerwache Weißenburg und die FF Kirchberg/Pielach zu einer Menschenrettung nach einem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Bagger. Da sich die Unfallstelle nur ca. 200 m vom Feuerwehrhaus Frankenfels entfernt befand, trafen die Einsatzkräfte der Hauptwache binnen kürzester Zeit am Einsatzort ein.

In den frühen Morgenstunden des 30. Juni 2014 ereignete sich auf der Westautobahn zwischen dem Rasthaus Völlerndorf und der Autobahnabfahrt St. Pölten-Süd ein folgenschwerer Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzugfahrzeug und drei PKWs. Ein Insasse eines PKW erlitt Verletzungen und musste in die Uni-Klinik St. Pölten eingeliefert werden.

Samstag, 28 Juni 2014 18:42

Brand im Wald fordert 68 Feuerwehrmitglieder

geschrieben von

Am Samstag, den 28. Juni 2014 wurde die Feuerwehr St.Pölten-St.Georgen zu einem Flurbrand nach Reitzersdorf gerufen. Aus unbekannter Ursache kam es im Waldinneren zu einem Flächenbrand von ca. 500 m², ebenfalls vom Brand betroffen mehrere Bienenstöcke.

Vermutlicher Küchenbrand im Kindergarten, so lautete die Alarmierung für die Freiwilligen Feuerwehren Statzendorf und Kuffern zu einer Evakuierungsübung im Kindergarten am Freitag, den 6. Juni. Bereits während der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten aus.