Freitag, 01 Februar 2013 08:29

LKW Bergung auf der Kremser Schnellstraße

geschrieben von

LKW Bergung auf der Kremser Schnellstraße fordert Einsatzkräfte. Die Einsatzserie der Feuerwehr St.Pölten-Wagram reißt nicht ab. Insgesamt 6 Einsätze innerhalb 24 Stunden forderten die Wagramer Feuerwehrleute. Um 12:30 Uhr läuteten am Donnerstag erstmals die Pager der Florianis, verursacht durch den starken Sturm. Noch während der Arbeiten bei diesem Einsatz wurde die Mannschaft zu einer LKW Bergung auf die S33 alarmiert.

Sonntag, 27 Januar 2013 12:24

Feuerwehrkommandantenfortbildung 2013

geschrieben von

Am 23., 24. und 25. Jänner fand jeweils am Abend die Feuerwehrkommandantenfortbildung im Jahr 2013 statt. Erstmalig wurden hier nur Abendtermine abgehalten statt Samstag und Sonntag Vor-bzw Nachmittag. Rund 220 Feuerwehrkommandanten, Feuerwehrkommandanstellvertreter und Unterabschnittsfeuerwehrkommandanten drückten die Schulbank.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 19. Jänner, ereignete sich in Wagram ein Verkehrsunfall bei dem ein PKW in einer Kurve aus unbekannter Ursache ein entgegenkommendes Fahrzeug touchierte. Die Lenkerin erlitt dabei Rückenverletzungen unbekannten Grades, weshalb das Dach entfernt werden musste.

Sonntag, 20 Januar 2013 18:03

Heizöltransporter drohte umzukippen

geschrieben von

So wie ein Großteil der niederösterreichischen Feuerwehren, wurde auch die FF Kirchstetten Markt am 17. Jänner zu einigen Einsätzen, aufgrund des Schneefalls, gerufen. Einige Kameraden waren gerade mit dem Schneeräumen vor dem Feuerwehrhaus beschäftigt als die erste Meldung über hängengebliebene Fahrzeuge kam. Man tippte eigentlich auf die Autobahn, da es im Einsatzbereich der FF Kirchstetten Markt doch auch etwas Rund ging – wir wurden aber nicht benötigt. Ein Lkw und ein Pkw blieben am Bahnberg, der L2306, hängen und stellten sich quer. Der Lastwagen wurde mittels der Seilwinde geborgen und zum Feuerwehrhaus geleitet, wo der Chauffeur Ketten anlegen konnte. Seine Fahrt sollte ihn noch nach Michelbach führen. Danach wurde der Pkw geborgen, dies konnte aber mit reiner Muskelkraft bewältigt werden.

Samstag, 05 Januar 2013 13:29

Brand im Krematorium St. Pölten

geschrieben von

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Waitzendorf standen am 4. Jänner seit ca. 08.00 Uhr beim Krematorium des Friedhofs St. Pölten bei einem Brand des Verbrennungsofens im Einsatz. Durch mehrere Atemschutztrupps mit Unterstützung von Löschpulver – dafür stehen vor Ort zwei Pulverlöschanlagen zu je 250 kg zur Verfügung – ein Löschangriff vorgenommen, um den Brand einzudämmen. Da der Brandraum des Ofens zur Gänze mit Schamott ausgekleidet ist, ist ein Löschwassereinsatz nicht möglich. Da die Nachlöscharbeiten unter schwerem Atemschutz noch andauern, wurde der Atemluftcontainer der FF St. Pölten-Stadt ebenfalls aufgebaut. Die Einsatzdauer wird voraussichtlich noch 2-3 Stunden dauern. Zur Zeit stehen 29 Feuerwehrkräfte mit 9 Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: FF St.Pölten-Stadt/Roman Lang