Donnerstag, 09 Januar 2014 16:44

Verkehrsunfall auf der A1 kurz vor Altlengbach

geschrieben von

Aus unbekannter Ursache kam es am Dreikönigstag gegen 01:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A1(Westautobahn) im Bereich Altlengbach. Von der Bereichsalarmzentrale St. Pölten wurden die Feuerwehren Kirchstetten Markt und Böheimkirchen Markt mit dem Meldebild – eingeklemmte Person – alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Kirchstetten konnte Entwarnung gegeben werden, keine eingeklemmte Person. Die vermeintlichen Unfallopfer wurden bereits von Rettung und Polizei versorgt.

Zwei Brandeinsätze beschäftigten die Feuerwehr Rabenstein in der Silvesternacht 2013 / 2014: Um 02:19 Uhr wurden wir zu einem Kleinbrand in die St.Pöltner Straße alarmiert, aus unbekannter Ursache war eine Restmülltonne in Brand geraten.

Am Sonntag, den 22. Dezember wurde die Feuerwehr Statzendorf und Kuffern zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L100 km 14 alarmiert. Nach Ankunft am Einsatzort sicherte man sofort die Unfallstelle ab und unterstützte die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes bei der Versorgung des Patienten. Zum Glück war der Verunfallte nicht im Fahrzeug eingeklemmt und konnte innerhalb kürzerster Zeit in ein Krankenhaus transportiert werden. Um 03:15 Uhr konnte man wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Die Feuerwehr Statzendorf stand mit insgesamt 16 Mitgliedern und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: FF Statzendorf/Markus Kral

Donnerstag, 26 Dezember 2013 12:00

Verkehrsunfall mit eingekl. Person auf der B20

geschrieben von

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden die Freiwilligen Feuerwehren St.Pölten-St.Georgen & Wilhelmsburg-Stadt zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf die B20 in St.Georgen gerufen. Aus ungeklärter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zwischen eines Fahrzeuglenkers aus dem Bezirk St.Pölten und einer Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk Lilienfeld. Durch die Wucht des Aufpralles wurde ein Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert, das andere kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.

Dass man sich auf die freiwillige Schlagkraft der St. Pöltner Feuerwehren verlassen kann , zeigte ein Brandeinsatz im St. Pöltner Stadtgebiet, den die Wehren trotz der Arbeiten bei „Weihnachten im Park“ erfolgreich bewältigen konnten: Am 07. Dezember 2013 gegen 15.30 Uhr schrillten für 5 Feuerwehren der Landeshauptstadt St. Pölten die Alarmglocken – in der Bereichsalarmzentrale St. Pölten gingen mehrere Notrufe über einen Brand eines Schuppens in der Daniel-Gran-Straße in St. Pölten ein.