Sonntag, 02 Juli 2017 18:07

Menschenrettung nach Verkehrsunfall mit Gefahrgut LKW in Frankenfels Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 27. Juni 2017 um 16:48 Uhr wurde die FF Frankenfels gemeinsam mit den Feuerwehren Weißenburg, Schwarzenbach und Kirchberg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B39 rund drei km außerhalb des Ortsgebietes von Frankenfels alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges der FF Frankenfels stellte der Einsatzleiter fest, dass es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kastenwagen und einem Gefahrenguttransporter gekommen war. Ein unmittelbar dahinter fahrender PKW-Lenker konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in das Heck des Kastenwagens. Der PKW Lenker und der Gefahrgutlenker, welcher ca. 300 Liter Heizöl geladen hatte, wurden beim Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Der Lenker des Kastenwagens wurde jedoch massiv im Fahrzeug eingeklemmt.

Die Feuerwehr Frankenfels brachte das hydraulische Rettungsgerät in Stellung und konnte den Lenker, welcher ständig bei Bewusstsein war relativ rasch aus dem Unfallfahrzeug retten. Dazu wurde mittels hydraulischem Spreizer die Fahrertüre entfernt, weiters mit der Schere die A-Säule entfernt und anschließend die Fahrzeugfront mittels Hydraulikzylinder nach vorne weggedrückt. So konnte in Abstimmung mit dem ASBÖ Frankenfels, sowie dem Feuerwehrarzt die verletzte Person schonend mittels Schaufeltrage aus dem Fahrzeug gerettet werden. Er wurde anschließend mit dem ASBÖ Frankenfels in ein Krankenhaus verbracht.

Aus dem Gefahrengut-LKW traten durch den Zusammenprall verschiedene Betriebsmittel aus, der Tank selbst war jedoch nicht beschädigt. Die Bergung des Schwerfahrzeuges führten die Feuerwehren Weißenburg, Schwarzenbach und Kirchberg/Pielach durch. Er wurde an einem nahegelegenen Parkplatz abgestellt. Die Feuerwehr Frankenfels entfernte nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei die beiden anderen Fahrzeuge. Anschließend wurden noch ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und herumliegende Fahrzeugteile entfernt. Danach konnte die Unfallstelle der Straßenmeisterei übergeben werden. Für die Dauer der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die B39 komplett gesperrt.

Im Einsatz standen:
Christophorus C15
ASBÖ Frankenfels
Feuerwehrarzt Dr. Brachinger
Polizei Kirchberg/Pielach
Straßenmeisterei Kirchberg/Pielach
FF Kirchberg/Pielach
FF Schwarzenbach/Pielach
FF Weißenburg
FF Frankenfels

Quelle: FF Frankenfels/Thomas Wutzl

Gelesen 482 mal