Sonntag, 09 November 2014 18:14

Übung: Mehrere eingeklemmte Personen bei Verkehrsunfall in Statzendorf

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Bei einer der letzten Übungen in diesem Jahr, wurde der Fokus auf Menschenrettung aus KFZ mit hydraulischen Rettungsgeräten gelegt. Nachdem es bei Verkehrsunfällen immer zu sehr herausfordernden Situationen kommen kann, wurde auch bei dieser Übung auf eine anspruchsvolle Darstellung Wert gelegt.

"Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen", bei so einer Meldung läuft es jeden Feuerwehrmann kalt über den Rücken. Diesmal konnten im Workshop mögliche Rettungszugänge probiert werden. Nachdem 3 Übungspuppen erfolgreich aus dem PKW gerettet waren, wurde auch noch ein Kamerad aus dem total deformierten Wrack, über einen anderen Zugang, gerettet. Mit ihrem großen Fachwissen haben die Teilnehmer, diese Übung zum vollen Erfolg werden lassen. "Regelmäßige Übungen und der sichere Umgang mit den Rettungsgeräten wie Rettungsscher und Spreizer sind sehr wichtig um Einsätze erfolgreich zu absolvieren", betont Kommmandat Oberbrandinspektor Rudolf Hell bei der Übungsnachbesprechung.

Quelle: FF Statzendorf/Markus Kral

Gelesen 33496 mal Letzte Änderung am Sonntag, 09 November 2014 18:16