Donnerstag, 25 September 2014 06:47

Gemeinschaftsübung im Gebiet des Schnabelsteins

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 20. September 2014 veranstaltete die FF Loich eine Gemeinschaftsübung im Gebiet des Schnabelsteins. Zu dieser Übung wurden auch die Bergrettung Kirchberg/P. und St.Pölten sowie der Samariterbund Frankenfels hinzugezogen.

„Fahrzeugabsturz mit eingeklemmten Personen im Bereich des Schnabelsteins Richtung Holzsteig“ lautete die Alarmmeldung eines Bikers bei der Leitstelle 144, der außerdem Hilferufe im sehr steilen Gelände vernommen hatte.

Kurz nach Alarmeingang machten sich die Feuerwehr Loich, die Bergrettung Kirchberg und St.Pölten sowie der Samariterbund Frankenfels auf den Weg zum Einsatzort. Zum Glück handelte es sich bei diesem Szenario nur um eine Übung!

Nach genaueren Recherchen durch die Einsatzleiter der beiden Organisationen stellte sich folgende Sachlage dar-ein PKW war von einer Forststraße abgekommen und in der steilen Böschung an einem Baum hängengeblieben. Daraufhin wurden Einsatzkräfte und Gerätschaften zum abgestürzten Fahrzeug abgeseilt. Die FF Loich befreite mittels der Bergeschere die eingeklemmten Personen, welche anschließend von der Bergrettung geborgen wurden und im Anschluss vom Samariterbund erstversorgt wurden.

Abschließend wurde der verunfallte PKW von der FF Loich den steilen Hang heraufgezogen . „Diese Übung, an der 42 Personen teilnahmen hat wieder gezeigt, wie wichtig der ständige Kontakt zwischen den einzelnen Einsatzorganisationen ist. Nur gemeinsam kann man was bewegen“ so Gerhard Grassmann von der Bergrettung Kirchberg.

Auch Bgm. Anton Grubner bedankte sich bei allen Einsatzkräften für ihren freiwilligen Dienst zum Wohle der Bevölkerung.

Quelle: ASBÖD Kirchberg Franz Dirnbacher

Gelesen 29935 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 25 September 2014 06:49