Mittwoch, 05 März 2014 08:50

2 Verletzte bei PKW-Unfall auf der S33

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zu einem Fahrzeugüberschlag mit vermutlicher Menschenrettung auf der Kremser Schnellstraße wurde die Feuerwehr St.Pölten-Wagram freitagabends, kurz vor der wöchentlich stattfindenden Jugendübung, gerufen. Ungefähr 800 Meter nach der Autobahnauffahrt St.Pölten-Ost, Fahrtrichtung A1 kam es aus unbekannter Ursache zu einem Verkehrsunfall - das Unfallfahrzeug blieb am Pannenstreifen am Dach liegen. Die Bereichsalarmzentrale "Florian St.Pölten" alarmierte aufgrund der Meldung "Auto auf Dach" weiters die FF St.Pölten-Stadt mit dem Vorausfahrzeug sowie Rettungsdienst und Exekutive.

Die Erkundung durch den Fahrzeugkommandanten des ersteintreffenden Rüstlöschfahrzeuges LM Norbert Lackinger ergab glücklicherweise, dass sich die beiden Fahrzeuginsaßen selbst aus dem Fahrzeug befreien konnten. Bis zum Eintreffen der Kollegen des Rettungsdienstes wurden die Verletzten durch die Feuerwehr versorgt, sowie ein zweifacher Brandschutz aufgebaut. Zwischenzeitlich wurde die Unfallstelle rund um den PKW gemeinsam mit der Exekutive für den nachfolgenden Verkehr abgesichert und ausgeleuchtet. Nach dem Abtransport der zwei Patienten ins Landesklinikum St.Pölten wurde das Fahrzeug mit vereinten Kräften umgedreht und von der S33 entfernt. Nach knapp 2 Stunden waren die Bergungs- und Aufräumarbeiten abgeschlossen.

Weitere Kräfte:

FF St.Pölten-Stadt mit KRF-S (Kleinrüstfahrzeug mit Sonderausrüstung)
Arbeitersamariterbund St.Pölten mit 1 RTW (Rettungstransportwagen)
Rotes Kreuz St.Pölten mit 1 NAW (Notarztwagen)
Polizei
ASFINAG

Quelle: FF St.Pölten-Wagram/Andreas Scharnagl

Gelesen 16774 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 März 2014 08:57