Dienstag, 10 Dezember 2013 09:31

Brand eines Schuppens in St. Pölten, Daniel-Gran-Straße

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Dass man sich auf die freiwillige Schlagkraft der St. Pöltner Feuerwehren verlassen kann , zeigte ein Brandeinsatz im St. Pöltner Stadtgebiet, den die Wehren trotz der Arbeiten bei „Weihnachten im Park“ erfolgreich bewältigen konnten: Am 07. Dezember 2013 gegen 15.30 Uhr schrillten für 5 Feuerwehren der Landeshauptstadt St. Pölten die Alarmglocken – in der Bereichsalarmzentrale St. Pölten gingen mehrere Notrufe über einen Brand eines Schuppens in der Daniel-Gran-Straße in St. Pölten ein.

Da die Meldungen auf einen Vollbrand des Objektes – welches an ein Wohnhaus grenzte – deuteten, wurde die Alarmstufe 3 ausgelöst.  

Durch die ersten eintreffenden Kräfte konnte mit mehreren Rohren der Brand niedergeschlagen und ein Übergreifen auf das Wohnhaus und eine Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Der Innenangriff wurde durch zwei Atemschutztrupps vorgenommen um auch letzte Glutnester zu beseitigen. Nach rund einer halben Stunde konnte „Brand Aus“ gegeben werden. Verletzt wurde niemand, über die Brandursache liegen uns keine Informationen vor.

Eingesetzte Kräfte: FF St. Pölten-Stadt (örtlich zuständig), FF St. Pölten-Viehofen, FF St. Pölten-Wagram, FF St. Pölten-Waitzendorf, FF St. Pölten-Pummersdorf mit gesamt 42 Einsatzkräften.

Quelle: FF St.Pölten-Stadt/Roman Lang
Foto: FF St.Pölten-Stadt/Fryn

Gelesen 4297 mal Letzte Änderung am Dienstag, 10 Dezember 2013 09:34