Donnerstag, 19 April 2012 09:04

Sprengung des Wasserturmes der ehem. Fa. Glanzstoff in St. Pölten

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 17. Februar 2012 wurde das zweite Wahrzeichen der ehemaligen Firma Glanzstoff Austria in St. Pölten „dem Erdboden gleich gemacht.“ - Punkt 14.00 erfolgte die Sprengung des ehemals 43 Meter hohen Wasserturmes. Verantwortlich für diese Sprengung war die Sprenggruppe des Bezirksfeuerwehrkommandos St. Pölten unter der Leitung von Brandinspektor Johannes Freise (Feuerwehr Markersdorf-Markt), selbst ausgebildeter Sprengbefugter. Die Vorbereitungsarbeiten für die Sprengung erfolgten bereits Wochen vorher, gesamt wurde 84 exakt berechnete Bohrlöcher angefertigt, die mit 23,8 kg Sprengstoff Austrogel-P befüllt wurden.
Die Sprengung verlief planmäßig und ohne Zwischenfälle, der Turm landete zielsicher am Areal der ehem. Firma Glanzstoff.

Quelle: FF St.Pölten-Stadt/Roman Lang

Gelesen 5328 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 19 April 2012 17:15