Montag, 23 Januar 2012 08:55

LKW Unfall auf der Westautobahn bei St. Pölten

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 23. Jänner ereignete sich gegen 16.15 Uhr ein Verkehrsunfall mit einem Lastkraftwagen und vermutlich eingeklemmter Person auf der Westautobahn. Bei Baukilometer 54 in Fahrtrichtung Salzburg durchbrach ein Schwerfahrzeug aus uns unbekannter Ursache die Leitschiene und kam
böschungsabwärts zum Stehen. Der Lenker wurde nicht eingeklemmt und konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich schwierig, da der LKW teilweise die Leitschiene unter sich begraben hatte. Das Schwerfahrzeug wurde durch das
Kranfahrzeug der Stadtfeuerwehr mit der Seilwinde wieder zurückgezogen und anschließend durch den 50-Tonnen-Bergekran auf die Fahrbahn gehoben. Ein Abschleppunternehmen verbrachte das Unfallfahrzeug auf einen zugewiesenen Abstellplatz. Für die Bergungsarbeiten
musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden. Der Einsatz konnte nach rund 4 Stunden beendet werden.

Quelle: FF St.Pölten-Stadt/Roman Lang

Gelesen 4562 mal