Sonntag, 13 Mai 2012 14:24

Verkehrsunfälle im Raum St.Pölten-St-Georgen

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Mittwoch, den 9. Mai 2012, wurde die Feuerwehr St.Pölten-St.Georgen zu 4. Einsatz innerhalb von 48 Stunden gerufen. Aus unbekannter Ursache wurde ein 15 – jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Lilienfeld auf einer ampelgeregelten Bahnübersetzung (B20/Ochsenburgerstraße) von einem vorbeifahrenden Triebwagen erfasst. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. In den letzten Jahren hatten sich auf diesem Übergang bereits einige tödliche Unfälle ereignet – im Jahr 2008 hatte man die Bahnübersetzung schließlich mit einer Ampelanlage aufgerüstet.

 

Am Mittwoch, den 9. Mai 2012 wurde die Feuerwehr St.Georgen bereits zu Ihrem 5. Einsatz innerhalb von 48 Stunden gerufen. Aus unbekannter Ursache krachten 2 PKW´s aus dem Bezirk Lilienfeld auf der L5188 bei Handelberg frontal zusammen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge St.Georgen´s war die ortszuständige Feuerwehr Wilhelmsburg – Stadt bereits vor Ort. Das TLFA-4000 baute sofort einen 3-fachen Brandschutz auf und unterstützte die Feuerwehr Wilhelmsburg bei der Personenrettung. Die Lenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Notarztwagen St.Pölten abtransportiert. Die Bergung der beiden Fahrzeuge wurde von der Feuerwehr Wilhelmsburg und vom ÖAMTC übernommen. Somit konnte die Feuerwehr St.Georgen nach kurzer Zeit wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Quelle: FF St.Pölten-St.Georgen/Christoph Eque

Gelesen 4861 mal