Mittwoch, 30 März 2011 20:38

Wieder Großeinsatz für St. Pöltner Feuerwehren – Brand auf der Deponie Ziegelofen!

geschrieben von  m.duerauer
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gegen 21.50 wurde in der Feuerwehralarmzentrale St. Pölten ein größerer Brand auf der Mülldeponie Ziegelofen in der Stadt St. Pölten gemeldet. Aufgrund der zahlreichen einlangenden Notrufe alarmierte der diensthabende Disponent nach Alarmstufe Brand 2 die Feuerwehren St. Pölten-Stadt (örtlich zuständig), St. Pölten-Pummersdorf und St. Pölten-Waitzendorf.

Bei Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge der Stadtfeuerwehr wurde ein ausgedehnter Brand eines großen Müllhaufens sowie der Vollbrand eines Cointainers festgestellt. Umgehend wurde durch einen umfassenden Löschangriff mittels einem Wasserwerfer sowie 2 Schaumrohren und mehreren Löschleitungen vorgenommen, welcher durch die folgenden Fahrzeuge unterstützt wurde. Der umfassende Angriff zeigte Erfolg, der Brand konnte rasch niedergeschlagen werden und wurde durch die beiden Schaumrohre mit Löschschaum abgedeckt um ein erstes Rückzünden zu verhindern. Durch den Einsatz eines Radladers und einem großen Greifer wurde der Müllhaufen zerlegt um die verbleibenden Brandnester abzulöschen.Der Einsatz konnte nach rund 2 Stunden beendet werden.

Statistik:
Eingesetzt waren die Feuerwehren St. Pölten-Stadt, Pummersdorf und Waitzendorf mit 12 Fahrzeugen und 63 Einsatzkräften. Die Polizei St. Pölten war mit 4 Streifen sowie der Brandursachenermittlung vor Ort.
Einsatzleiter der Feuerwehr: Verwaltungsinspektor Ing. Michael Pulker, MSc

Quelle: FF St.Pölten-Stadt

Gelesen 3667 mal